Einfluss des Autors auf Bücher über Spiritualität

1. Einführung über den Einfluss eines Autors auf sein Buch über Spiritualität

In dem Artikel über Das Studium der Spiritualität haben wir betont, dass man vorwiegend solche spirituelle Bücher lesen sollte, die von Heiligen oder Gurus geschrieben wurden. In diesem Artikel untersuchen wir diesen Punkt genauer. Es gibt eine Vielfalt von Büchern über Spiritualität, und für einen ernsthaft nach Spiritualität Suchenden kann das leicht zum Problem werden. Jeder Autor präsentiert seine eigene Sichtweise der Spiritualität. Manche von ihnen widersprechen sich sogar. Diess erhöht bei einem Studierenden das Risiko, auf Texte hereinzufallen, welche zwar sehr schön präsentiert und gut verständlich geschrieben sind, aber wenig spirituelle Wahrheit enthalten. Welcher Führung oder Anleitung sollte man nun folgen, und was sollte in die Praxis umgesetzt werden? Welchen spirituellen Wert hat ein Bestsellerbuch im Bücherregal, unabhängig davon, wer der Autor ist? In diesem Artikel besprechen wir die Risiken und Wohltaten, spirituelle Bücher zu lesen, abhängig vom Autor und dem, was der Leser tatsächlich durch Lesen solcher Bücher erreicht.

2. Die spirituelle Wirkung abhängig vom Autor

Während unserer spirituellen Forschung über dieses Thema teilten wir alle Autoren in vier allgemeine Kategorien ein. Diese Kategorien waren:

Einteilung der Autoren in vier Kategorien

2.1 Die Wirkung des Buches aufgrund seiner spirituellen Energie

Die unten angeführten Tabellen sind sensitive (intuitive) Wahrnehmungen von Seiner Heiligkeit Dr. Athavale selbst.

Das erste Ergebnis bezieht sich auf die Gesamtwirkung der spirituellen Energie der Bücher. Wir beurteilten dies in Hinsicht auf:

  • die spirituelle Energie in den Worten selbst,
  • den Klang der Worte und
  • die spirituelle Energie, die durch den Einfluss des spirituellen Niveaus des Autors hervorgerufen wird und auf Wort und Klang wirkt.

Diese Tabelle liefert eine sensitive Erörterung, die alle Bücher in Abhängigkeit von der Art des Autors beschreibt:

Nutzen des Buches gemäß seiner spirituellen Energie
(Abhängig von der Art des Autors)
 
Veröffentlichungen einer spirituellen Durchschnittsperson1 Veröffentlichungen eines falschen spirituellen Führers besessen von einem feinstofflichen Hexer Veröffentlichungen eines Heiligen
Energie der Worte
(Shabadshakti)2
2 -1 30
Energie des Klangs
(Nadshakti)3
2 -1 30
Energie auf Worte und deren Klang, hervorgerufen durch die Wirkung des spirituellen Niveaus des Autors 1 -3 40
Gesamte wirkende Energie 5 -5 100

Fußnoten:

  1. Aufgrund der ähnlichen spirituellen Wirkung des Autors auf das Buch haben wir in dieser Rubrik zwei Gruppen von Autoren zu einer zusammengefasst, nämlich:
    • Ein spirituell durchschnittlicher Autor eines Buches über ein weltliches Thema
    • Ein spirituell durchschnittlicher Autor eines Buchs über Spiritualität
  2. Energie in den Worten (Shabdashakti): Nach der spirituellen Regel, dass Berührung, Geschmack, Form, Klang, Geruch, und Energie immer gleichzeitig vorhanden sind, überträgt jedes Wort seine eigene spirituelle Energie. Die Gesamtenergie des Buches ist daher von den im Buch verwendeten Wörtern abhängig.
  3. Energie im Klang (Nadshakti): Nach der bereits oben erwähnten spirituellen Regel trägt auch jeder Klang seine ganz eigene spirituelle Energie in sich.

2.2 Der Vorgang der Wissenserlangung zum Schreiben eines Buches

Danach gingen wir einen Schritt weiter. Wir nahmen ein beliebiges Buch eines Autors von jeder Kategorie, um ein Verständnis über den Prozess der Wissensgewinnung zu bekommen, sowie um zu sehen, wie das Buch durch die sensitive Wahrnehmung der Vision aussieht. Die Ergebnisse sind wiederum nicht auf drei Autoren und ihre jeweiligen Bücher, sondern für alle 4 Arten von Autoren in ihrer jeweiligen Kategorie gültig.

Wie Wissen für ein Buch erlangt wird
(abhängig von der Art des Autors)
 
Veröffentlichungen einer spirituellen Durchschnittsperson1 Veröffentlichungen eines falschen spirituellen Führers besessen von einem feinstofflichen Hexer2 Veröffentlichungen eines Heiligen
Beschreibung des Autors, der für diese Kategorie als Beispiel genommen worden ist Dieser Autor aus den USA hat eine weltweite Lesergemeinde. Das Wissen in seinem Buch bekam er von einem Geistwesen der spirituellen Dimension. Dieser Autor aus den USA hat eine Anzahl von Büchern über Spiritualität geschrieben. Dieser Heilige ist aus Indien und hat zahlreiche Bücher über die einzelnen Aspekte der Spiritualität geschrieben.
Spirituelles Niveau des Autors 30% 50% 100%3
Wissensquelle Die feinstoffliche Wesenheit, die ihm das Wissen vermittelt hat, stammt aus der 3. Höllenregion (Patal). Er ist von einem Hexer aus der 4. Höllenregion besetzt, der durch ihn schreibt. Das Wissen ist aus erster Hand vom Universalen Geist und Intellekt.
Kommentar über das Buch, das feinstofflich gelesen wurde Das Buch war ein Bestseller in seiner Kategorie und wurde nahezu 10 Millionen Mal in vielen Sprachen der Welt verkauft. Diese Buch wurde ca. 5 Millionen Mal verkauft. Ein Buch über die Grundlagen der Spiritualität wurde ca. 50.000 Mal in verschiedenen Sprachen verkauft.
Prozentsatz der Absoluten Wahrheit in jeder Kategorie 5% -5% 30 – 100%3

Fußnoten:

Schwarze Energie: Die Hauptwaffe, die von negativen Wesenheiten (Geistern, Dämonen usw.) verwendet wird, ist schwarze Energie, eine spirituelle Energie mit der Fähigkeit, jeden Prozess auf der Erde zu manipulieren. Das Ausmaß dieser Manipulation hängt von der Kraft der angreifenden feinstofflichen negativen Wesenheit ab.
  1. Wichtige Anmerkung: Wir haben keine genauen sensitiven Tests solch eines Buches gemacht, um diese Gruppe zu repräsentieren, da sie der nächsten Kategorie bzw. Spalte „Ein spirituell durchschnittlicher Autor eines spirituellen Buches“ sehr ähnlich ist.  Meistens, wenn ein Durchschnittsmensch, der unter dem Niveau eines Heiligen ist, ein Buch über Spiritualität schreibt, ist er unweigerlich unter dem Einfluss einer Entität, eines Geistwesens. Das kann eine niedere positive Wesenheit sein, oder er ist von einer negativen Wesenheit (Geist, Dämon usw.) angegriffen oder besessen. Was immer es für eine Wesenheit ist, die Möglichkeit, von schwarzer Energie verunreinigt zu werden, ist groß. Manchmal geben Geister richtige Informationen, aber sie kleiden das Wissen in schwarze Energie.
  2. In so gut wie allen Fällen, wenn ein falscher Guru ein spirituelles Buch schreibt, ist er unweigerlich von höherrangigen negativen Wesenheiten angegriffen oder besessen, da er oder sie ein Kanal ist, um spirituell Suchende in Scharen in die Irre zu führen.
  3. Ein Heiliger mit einem spirituellen Niveau von 70% kann 30% der Absoluten Wahrheit in seine Schriften aufnehmen. Ein Heiliger mit 100% spirituellem Niveau könnte 100% der Absoluten Wahrheit aufnehmen. Daher betrachten wir es nach der maximalen Möglichkeit, die jemand aufnehmen und in Worten weitergeben kann. Letztlich kann Absolute Wahrheit nur dann vollständig weitergegeben werden, wenn man über das geschriebene Wort hinausgeht.

3. Forschungsmethode

Priyanka LotlikarDrei Bücher wurden Frau Priyanka Lotlikar, einer Gottsuchenden der SSRF, vorgelegt. Sie hat die Bücher nicht gelesen, sondern untersuchte sie und deren verschiedenen Aspekte in der spirituellen Dimension mit ihrem hochentwickelten Sechsten Sinn. Durch den Entschluss Seiner Heiligkeit Dr. Athavales kann sie die Information des Universalen Geistes und Intellektes in Form von Diagrammen erhalten, d.h. sowohl in sensitiven Bildern, als auch in geschriebener Form. Diese Information wurde dann von Seiner Heiligkeit Dr. Athavale geprüft und bestätigt. Bei der sensitiven Prüfung jeder Gruppe konzentrierte sie sich auf

a) die Wirkung des Buches, d.h. die Titelseite und den Inhalt des Buches auf feinstofflicher Ebene und

b) die Art, wie die Autoren das jeweilige Wissen erlangt haben.

Sie beschreibt auch den feinstofflichen, spirituellen Effekt des Buches auf den Leser.

4. Die Auswirkung des Lesens eines Buches über Spiritualität, geschrieben von einer spirituellen Durchschnittsperson

4.1 Sensitive Wahrnehmung eines Buches über Spiritualität, welches von einer spirituellen Durchschnittsperson geschrieben wurde

Das Folgende ist eine Zeichnung, die auf der sensitiven Wahrnehmung dessen beruht, was Priyanka in der spirituellen Dimension sah, als sie das Buch sah, das von einer spirituell durchschnittlichen Person geschrieben wurde.

Sensitive Zeichnung der feinstofflichen Schwingungen eines Buches über Spiritualität eines durchschnittlichen Autors

Scheinform (mayavi): Dies sind Verzerrungen der tatsächlichen realen Bilder-Erscheinungen negativer Wesenheiten (Geister, Dämonen usw.) wie feinstofflichen Zauberern, um die angegriffene Person oder Personen in die Irre zu leiten. Die Täuschung kann auf der Ebene der fünf Sinne, Geist oder Intellekt geschehen, d.h. die Wesenheit kann die Farbe oder Form eines Gegenstandes verändern, um es anders aussehen zu lassen, oder sie kann die Gefühle der Person beeinflussen, wenn sie diese Gegenstände ansieht. Sie kann auch die Gedanken der Person beeinflussen.

Priyanka Lotlikar“Das Geschriebene in dem Buch führt den Leser in die Falle seiner illusionären (irreführenden, mayavi) Gedanken. Im Feinstofflichen war das Buch pinkfarben. Pink zeigt für gewöhnlich Glück an. Dieser rosa Farbton war jedoch der trügerischen Natur des Buches entsprechend, um dem Leser trotz Fehlens einer spirituellen Grundlage ein angenehmes Gefühl zu übermitteln.

Vom Buch aus gingen spiralförmige oder sprungfedernhafte Schwingungen aus, durch welche schwarze Energie übertragen wurde, die den menschlichen Geist angriffen.

Mohini Form: Dies ist eine Verzerrung der Wirklichkeit durch negative Wesenheiten (Geister, Dämonen usw.), jedoch wirkt die verzerrte Form anziehend. Sie bezirzt den Betrachter mit seiner verführerischen Form, um dadurch schwarze Energie auf ihn zu laden, oder in manchen Fällen Dinge von ihm machen zu lassen. Zum Beispiel können Menschen, die von einem Geist besessen sind, während einer Manifestation (prakat) ein äußerst ansprechendes Aussehen annehmen, deutlich anders als gewöhnlich.

Das Buch hatte einen ästhetisch ansprechenden Einband. Jedoch nahm ich Raja-Tama-Teilchen wahr, die das Buch einhüllten. Das ist genau diejenige Art von Buch, bei der man sich anfangs gut fühlt, aber am Ende hat man ein Gefühl der Unvollständigkeit. Tatsächlich hat man als Gottsuchender das Gefühl, seine Zeit vergeudet und aus spiritueller Sicht nichts gewonnen zu haben.

Weil das Buch uns anfangs durch seine Mohini (verlockende) Form verführt, tut es sich leicht, schwarze Energie auf unseren Geist und Intellekt zu übertragen. Durch die feinstoffliche irreführende (mayavi) Natur des Buches hat es eine fesselnde Wirkung und der Leser ist ständig in gespannter Erwartung, was als nächstes passiert.

Nachdem ich ein Bild von diesem Buch gezeichnet hatte, sah ich es lange an. Dabei fühlte ich mich mit der Zeit schwindelig und wollte es schließlich nicht mehr ansehen.”

 

4.2 Der Vorgang, wie eine spirituelle Durchschnittsperson Wissen erlangt und ein spirituelles Buch schreibt

Im allgemeinen Durchschnitt gibt es folgende Gründe, wie ein Durchschnittsmensch Gedanken für ein Buch bekommt.

Gründe, wie ein Durschnittsmensch Gedanken zu einem Buch bekommt / Einfluss des Autors auf ein Buch über Spiritualität

Das bedeutet, wenn ein spiritueller Durchschnittsmensch versucht, ein Buch über Spiritualität zu schreiben, ist er in 70% der Fälle auch von negativen Wesenheiten – oder niederen gutartigen positiven Geistwesen – angegriffen oder beeinflusst.

 

Sensitive Zeichnung wie ein spirituell durchschnittlicher Autor Wissen erhält

 

Maya, oder die Große Illusion, bezeichnet das gesamte erschaffene Universum. Maya kann verstanden werden als das beobachtbare Universum in seiner wahrnehmbaren Dualität, eine geringere Realität, welche wie ein Schleier die Einheit Brahmans (Gottes) verbirgt.

Wenn ein spiritueller Durchschnittsmensch ein Buch über Spiritualität schreibt, ist der Autor selbst auch in der Großen Illusion, oder Maya, verloren und gefangen. Er hat eine lebhafte Phantasie, um beispielsweise das Buch und das Handlungsschema noch interessanter und spannender zu gestalten. Daher trifft man darin auf wenig Sattvikta (sattvische oder spirituelle Reinheit und Energie). Alle diese Schriften haben den vorwiegenden Gedankeneinfluss von Maya oder der Großen Illusion. Die Autoren glauben, dass alle Gedanken, die sie beim Schreiben des Buches haben, ein großer Durchbruch des Intellektes seien.

Priyanka Lotlikar“Als ich die sensitive Zeichnung über die Entstehung eines Buches über Spiritualität einer spirituell durchschnittlichen Person anfertigte, sah ich Flügel wie von einem Vogel. Sie waren pink und goldfarben. Dann gab mir Gott den Gedanken, dass diese Flügel den begrenzten Flug eines Vogels bedeuten, der den Intellekt darstellt. Und wegen der Mayavi oder Scheinbeschaffenheit habe ich in der feinstofflichen Dimension die Farben pink und golde um das Buch gesehen.”

Da diese Autoren keine eigene starke Grundlage in der Spirituellen Praxis haben, ist ihre Blickrichtung meist an Maya gebunden und nicht an das spirituelle Grundziel des Lebens, die Wiedervereinigung mit Gott. Deshalb hilft Gott ihnen nicht und sie können auch nicht auf den Universalen Geist und Intellekt zugreifen. Da der Autor das Ego hat, ‘ich schreibe das Buch, die Gedanken entstehen in meinem Kopf (Intellekt)’, strahlt schwarze Energien aus ihren Schriften. Wegen des Egos des Autors und seiner Bindung und Verhaftung an Maya ist es für negative Entitäten wie Mantriks einfach, Kontrolle über sie zu erlangen. Die Schriften sind tief durchdrungen von Scheinkonzepten über Spiritualität und führen den Leser weg von dem ihm angeborenen Verständnis, dass die Verwirklichung Gottes, das Wiederverschmelzen mit Gott, das wahre Ziel (und Sinn) des Lebens ist, und locken ihn in die Falle der Großen Illusion. Demzufolge fehlt in diesen Büchern jegliche Betonung von Spiritueller Praxis, um die fünf Sinne, Geist und Intellekt aufzulösen.

Dadurch werden von ihren Schriften Mayavi-Wellen in die Atmosphäre abgestrahlt, ferner werden dazu noch Raja-Tama-Schwingungen von diesen Büchern verbreitet, wovon sich spirituelle Durchschnittsmenschen angezogen fühlen und sie gerne lesen, einzig zu ihrem spirituellen Schaden.

5. Wirkung eines spirituellen Buches, geschrieben von einem falschen spirituellen Führer

5.1 Sensitive Wahrnehmung eines spirituellen Buches von einem falschen spirituellen Führer

Als Priyanka das Buch, welches von einem falschen spirituellen Führer geschrieben wurde, sensitiv prüfte, sah sie Folgendes in der spirituellen Dimension.

Sensitive Zeichnung der feinstofflichen Schwingungen eines Buches eines falschen spirituellen Lehrers

Priyanka Lotlikar“Als ich die sensitive Zeichnung des Buches anfertigte, das ein falscher spiritueller Führer geschrieben hat, sah ich viele Spiralen oder Chakren darin. Als ich über diese Spiralen nachdachte, sah ich, wie die Spiralen plötzlich lebendig wurden, und empfand ein Schwindelgefühl. Mein Körper fühlte sich wie betäubt an. Die Spiralen weckten viele Gedanken gleichzeitig und ich bekam mentalen Distress.

Genauso, wie Fliegen sich auf Essbarem tummeln, so sah ich, wie sich Tama-Partikel auf dem Buch bewegten. Ich bemerkte auch eine dornige, schwarze Hülle. Dies ist darauf zurück zu führen, dass der feinstoffliche Hexer (Mantrik), der den falschen spirituellen Führer beherrscht, seine übernatürlichen Kräfte (Siddhis) einsetzt, um Wissen zu erhalten, mit dem er die Gesellschaft irreleiten oder angreifen kann. Ich nahm auch wahr, dass das Buch eine große Menge schwarzer Energie in sich hatte.”

5.2 Der Vorgang, wie ein falscher spiritueller Führer Wissen erlangt und ein spirituelles Buch schreibt

Das spirituelle Niveau von falschen spirituellen Führern bewegt sich meist nur um die 50%. Daher haben sie ein sehr begrenztes Wissen und keine tatsächlich eigenen spirituellen Erfahrungen. Durch Spirituelle Praxis in vergangenen oder im gegenwärtigen Leben können sie ein gewisses spirituelles Niveau erlangt haben. Sie haben jedoch auch ein sehr großes Verlangen nach Ruhm und/oder Reichtum. Dies nutzen höherrangige negative Wesenheiten (Geister, Dämonen, Mantriks usw.) aus, die sie dann besetzen. Sie stellen den falschen spirituellen Führern ihre übernatürlichen Kräfte und Talente zur Verfügung. Für mächtige negative Wesenheiten ist es leichter, ihre negative spirituelle Arbeit getan zu bekommen von jemandem, der ein höheres spirituelles Niveau und zugleich ein großes Ego hat. Dies wiederum wirkt verlockend auf einen Durchschnittsmenschen und verhilft dem falschen spirituellen Führer zu einer großen Gefolgschaft. Eine spirituell durchschnittliche Person kann den Unterschied zwischen einem echten und einem falschen spirituellen Führer nicht erkennen.

Diese beiden Faktoren führen zu einem großen Ego, wie sie spirituell durchschnittliche Menschen haben. Wegen dieses Egos, ihrer Siddhis (übernatürlichen Fähigkeiten und Kräfte) und der Gefolgschaft ist es für feinstoffliche Hexer (Mantriks) einfach und zweckdienlich, sie zu beherrschen und durch sie zu handeln. Tatsächlich ist es der Mantrik, der sie all diese Dinge machen lässt, und der falsche Führer ist lediglich eine Marionette in der Hand des Mantriks.

Sensitive Zeichnung des feinstofflichen Wissens, das ein falscher spiritueller Lehrer / falscher Heiliger erhält

Schwarze Energie: Die Hauptwaffe, die von negativen Wesenheiten (Geistern, Dämonen usw.) verwendet wird, ist schwarze Energie, eine spirituelle Energie mit der Fähigkeit, jeden Prozess auf der Erde zu manipulieren. Das Ausmaß dieser Manipulation hängt von der Kraft der angreifenden feinstofflichen negativen Wesenheit ab.

Priyanka Lotlikar“Als ich mein sensitives Bild betrachtete, sah ich in einiger Entfernung oberhalb des falschen spirituellen Führers eine Art schwärzliche Wolke.”

Diese schwarze Wolke repräsentiert die Einmischung der Mantriks in die von Gott auf der unmanifesten Ebene kommenden Gedanken. Wegen des großen Egos der falschen spirituellen Führer oder Heiligen bekommen diese keine Hilfe von Gott. Weil die Quelle des Wissens feinstoffliche Hexer oder Zauberer sind, ist das Wissen in feinstoffliche schwarze Energie gehüllt. Sogar bevor ein falscher spiritueller Führer oder Heiliger zu schreiben anfängt, wird wegen der Quelle des Wissens und der Hexer (Mantriks), die ihn besetzen, bereits schwarze Energie um ihn herum verteilt. Wenn jemand solch ein Buch liest, wird auch er von dieser schwarzen Energie angegriffen. Unglücklicherweise hat der Durchschnittsmensch nicht die sensitive Fähigkeit, um zu begreifen, dass er von dieser schwarzen Energie angegriffen wird. Der durchschnittliche Leser liest lediglich auf psychologischer Ebene, ist daher fasziniert von der unterhaltsamen Lektüre und wird schließlich loyal gegenüber den Lehren dieses Buches und jedes weiteren dieses falschen spirituellen Führers.

Als 5 Gottsuchende gebeten wurden, die Webseite dieses Autors anzusehen und sensitiv zu erspüren, hatten diese tatsächlich ein Gefühl von Übelkeit, Kopfweh und den Eindruck, nicht das Bild des Autors anschauen zu wollen. Auf seiner Webseite und Produktpalette war außerdem die Farbe Schwarz stark vertreten. Schwarz ist eine Farbe, die an und für sich hoch tamasik und die bevorzugte Farbe negativer Wesenheiten ist, um schwarze Energie zu übermitteln.

6. Wirkung des Lesens eines Buches, das von einem Heiligen geschrieben wurde

6.1 Sensitive Wahrnehmung eines spirituellen Buches, geschrieben von einem Heiligen

Sensitive Zeichnung der feinstofflichen Schwingungen eines Buches von einem Heiligen geschrieben

So wie alle Menschen, Tiere usw. einen Geist und Intellekt haben, hat auch die gesamte Schöpfung Gottes - das Universum - einen Universalen Geist und Intellekt. Er enthält die absolut unverfälschten Informationen über alle Dinge im Universum. Man nennt dies auch Gottes Geist und Intellekt. Wenn wir uns spirituell entwickeln, verschmilzt unser feinstofflicher Geist und Intellekt immer mehr mit dem Universalen. So gewinnen wir Zugang zu den Informationen über die gesamte Schöpfung Gottes.

Heilige besitzen die Fähigkeit, auf der Grundlage Ihrer Spirituellen Praxis selbst auf Göttliche Erkenntnis aus dem Universalen Geist und Intellekt zugreifen zu können. Sie geben dieses Wissen mit Hilfe von Büchern an Durchschnittsmenschen weiter. Heilige haben keine weltlichen Interessen, wie Ruhm oder Geld, wenn Sie ein Buch schreiben. Sie haben auch nicht den Macher-Anspruch, dass Ihr Buch die Welt verändern werde. Sie machen es als Ihre Spirituelle Praxis nach Gottes Willen und wegen Ihrer spirituellen Liebe zur Menschheit. Sie machen es, damit Menschen, die sich spirituell entwickeln wollen, für ihre Spirituelle Praxis so etwas wie eine Straßenkarte bekommen, um das letzte Ziel, die Wiedervereinigung mit Gott, zu erreichen. Heilige schreiben Bücher über den spirituellen Zweck und Sinn des Lebens, d.h. unser Schicksal zu erfüllen und den Zustand der Gottesverwirklichung zu erreichen. Dies ist ihre einzige Zielvorgabe. Alle Einnahmen aus den verkauften Büchern werden dazu verwendet, um Menschen zu helfen, sich spirituell zu entwickeln. Demnach sind Sie ganz in Übereinstimmung mit Gottes Ziel. Die Bücher handeln nie davon, wie wir in der Großen Illusion (Maya) erfolgreich sein können, sondern davon, wie wir unsere Verhaftung und Bindungen an sie transzendieren können.

Ein Resultat davon ist, dass Bücher von Heiligen nur unter Gottsuchenden gefragt sind. Sie werden nie Bestseller werden.

6.2 Der Vorgang, wie ein Heiliger Wissen erlangt und ein spirituelles Buch schreibt

Sensitive Zeichnung, wie ein Heiliger Göttliches Wissen erhält

Wenn Bücher von Heiligen geschrieben werden, beruht alles, was darin steht, auf Ihrer eigenen spirituellen Erfahrung. Weil sie das hoch entwickelte Stadium der Glückseligkeit oder Abgeklärtheit erreicht haben − den Weg schon gegangen sind −, ist viel des unmanifesten Göttlichen Bewusstseins (Chaitanya) darin enthalten. Wenn sie also einen spirituellen Begriff verwenden, ist dies also nicht eine bloße intellektuelle Übung, sondern etwas, was sie selbst erfahren haben. Von solch einem Buch wird Göttliches Bewusstsein ausgestrahlt und es enthält die Göttliche Entschlusskraft (Sankalp). Darum erfahren wir beim Lesen Abgeklärtheit (inneren Frieden) oder Glückseligkeit. Wahre Heilige brauchen kein Medium wie eine feinstoffliche Wesenheit oder ein Geistwesen, um an Informationen zu kommen.

Von diesem Wissen gewinnt der Leser auf spiritueller Ebene die Perspektive zur Erreichung seines elementaren spirituellen Zwecks im Leben. Auch kommt es zu spiritueller Heilung, wenn wir Bücher lesen, die von Heiligen verfasst oder zusammengestellt wurden.

7. Zusammenfassung

  • Wenn Bücher über Spiritualität geschrieben werden, sind diese immer Ziel von Angriffen von negativen Wesenheiten. Die Gedanken des Autors sind unweigerlich von feinstofflichen Wesenheiten, Geistwesen und Energien beeinflusst. Wenn der Autor keine starke Grundlage in seiner Spirituellen Praxis hat, kann er die Beeinflussung des Gedankenprozesses durch negative Wesenheiten nicht verhindern. Tatsächlich würde er diese Beeinflussung nicht einmal bemerken.
  • Autoren mit einem niederen spirituellen Niveau agieren aufgrund ihres Egos und ihres Verlangens nach Ruhm als Leuchttürme für negative Wesenheiten (Geister, Dämonen, Teufel usw.), welche durch sie handeln.
  • Gott hilft Autoren nicht, die keine Spirituelle Praxis zur Erlangung Gottes machen. Auch positive, spirituell entwickelte Wesen oder Geistwesen der feinstofflichen spirituellen Dimension helfen ihnen nicht, da diese sich von Gottes Willen leiten lassen. Was also übrig bleibt, sind die negativen Wesenheiten aus der spirituellen Dimension, die ihren Heidenspaß mit Autoren eines geringeren spirituellen Niveaus haben.
  • Unglücklicherweise ist es der Leser, der die Folgen zu tragen hat. Bücher, die von Menschen mit einem geringen spirituellen Niveau oder von falschen spirituellen Führern/Heilige geschrieben wurden, führen den Leser grundsätzlich in eine stärkere weltliche Verhaftung und zu Maya. Gleichzeitig verströmen sie schwarze Energie, die langfristige Probleme für den Leser hervorruft.
  • Nur spirituelle Bücher, die von (echten) Heiligen und Gurus geschrieben wurden, sind für unsere spirituelle Entwicklung segensreich. Dies sind die einzigen Bücher, die den Test der Zeit durch die Jahrtausende bestehen. Bitte lesen Sie hierzu die Abschnitte Wer ist ein Heiliger? und Wer ist ein Guru?.