Wie man den größtmöglichen Nutzen aus Gurupurnima ziehen kann

Wie man den größtmöglichen Nutzen aus Gurupurnima ziehen kann

Jeder spirituell Praktizierende hat vielleicht schon einmal erlebt, wie Gott ihn irgendwann auf seiner spirituellen Reise geleitet hat. Dieser Aspekt Gottes, der den spirituell Praktizierenden führt, ist das leitende Prinzip Gottes, auch bekannt als das Guru-Prinzip. Dieses Prinzip bringt den spirituell Praktizierenden zur Spirituellen Praxis und leitet ihn auf jedem Schritt seiner Reise. Aus diesem Grund ist das Guru-Prinzip für einen spirituell Praktizierenden von besonderer Bedeutung. Natürlich empfindet ein aufrichtig spirituell Praktizierender Dankbarkeit gegenüber dem Guru-Prinzip, welches sich auf alle möglichen Arten in seinem Leben zeigt. Während jeder Tag ein guter Tag ist, um dem Guru-Prinzip gegenüber Dankbarkeit auszudrücken, gibt es einen Tag namens Gurupurnima, der besonders bedeutend ist. Dies liegt daran, dass an diesem Tag das Guru-Prinzip im Universum 1000-mal aktiver ist. Tatsächlich wird das Guru-Prinzip in diesem Zeitraum aktiver.

Das bedeutet, dass man auf spiritueller Ebene großen Nutzen sowohl in der Zeit vor Gurupurnima, als auch am Gurupurnima-Tag selbst ziehen kann, wenn man die richtige Sichtweise beibehält und ernsthafte Bemühungen unternimmt. Dieses Jahr fällt Gurupurnima auf den 4. oder 5. Juli, in Abhängigkeit davon, in welcher Zeitzone man sich befindet. Hier sind einige Möglichkeiten, wie Sie von der erhöhten Aktivität des Guru-Prinzips in dieser Zeit profitieren können.

Eine Lernhaltung einnehmen

Manchmal sehen wir uns im Leben Situationen gegenüber, die uns auf unterschiedliche Weise herausfordern. Indem wir eine Lernhaltung gegenüber allen Lebenssituationen einnehmen und diese beibehalten, richten wir uns nach dem Guru-Prinzip und können von dem profitieren, was es uns zeigen möchte. Es gibt ein Sprichwort, dass „die Situation selbst der Guru ist“, daher können wir die spirituelle Emotion (Bhāv) haben, dass jede Situation, der wir gegenüberstehen, von Gott gegeben wird, damit wir daraus lernen. Wir können Gott fragen, was Er uns bei jedem Vorfall lehren möchte.

Unsere Dankbarkeit erhöhen, für das, was Gott uns gibt

Gott hat das gesamte Universum erschaffen. Er hat uns dieses Leben gegeben und erhält es in jedem Moment. Er gibt uns das, was wir brauchen, damit wir uns auf die Spirituelle Praxis konzentrieren können. Meistens sind wir jedoch nicht in der Lage, dieses Bewusstsein aufrechtzuerhalten. Zunehmende Bemühungen, Gott Dankbarkeit zu erweisen, helfen, die spirituelle Emotion der Dankbarkeit zu entwickeln und aufrechtzuerhalten, was es uns ermöglicht, schnelle spirituelle Fortschritte zu erzielen.

Quantitative und qualitative Bemühungen in der Spirituellen Praxis erhöhen

Die Zeit vor Gurupurnima ist sehr förderlich für spirituelles Wachstum. Indem wir in dieser Zeit mehr Bemühungen in der Spirituellen Praxis unternehmen, können wir mehr vom Guru-Prinzip anziehen und maximalen Nutzen daraus ziehen. Wir können unsere Anstrengungen sowohl quantitativ als auch qualitativ steigern. Eine quantitative Steigerung der Bemühungen könnte bedeuten, mehr Zeit mit Chanten zu verbringen, mehr Persönlichkeitsfehler zu beseitigen, mehr Zeit damit zu verbringen, der absoluten Wahrheit zu dienen (Satsēvā) usw. Eine qualitative Steigerung könnte bedeuten, mit spiritueller Emotion (Bhāv) zu chanten, sich bemühen, Satseva mit Konzentration, vollkommen und mit weniger Fehlern auszuführen, tiefe Fehlerintrospektion zu machen und zu schauen, wo wir uns verbessern können, usw.

Gott alles darbringen, was wir haben

Gott ist bereit, uns alles zu geben, doch wie können wir empfänglich werden, um das erhalten zu können, was Er uns gibt? Indem wir Gott alles darbringen, was wir haben, schaffen wir in uns den Raum, um Seinen Segen zu empfangen. Wir können unseren Geist Gott anbieten, indem wir chanten und aufrichtig die Beseitigung von Persönlichkeitsfehlern praktizieren. Wir können unseren Körper und Intellekt durch verschiedene Satsevas anbieten. Wir können unseren Wohlstand anbieten, indem wir an Heilige oder spirituelle Organisationen spenden, die sich der Verbreitung von Spiritualität auf der Grundlage universeller Prinzipien widmen. Die SSRF bietet interessierten spirituell Praktizierenden zahlreiche Wege, ihren Körper, Geist, Intellekt oder Wohlstand darzubringen. Von all den Möglichkeiten ist es am einfachsten, sein Vermögen anzubieten, jedoch erhält man den größten Nutzen, wenn man auf allen Ebenen darbringt, was immer einem möglich ist.

Wir wünschen Ihnen verstärkte Spirituelle Praxis in dieser Zeit und ein glückseliges Gurupurnima!