Spirituelle Wirkungen von Baden in einer Badewanne

1. Einführung

Sich zu waschen ist eine generelle Praxis aller Kulturen. Auf der ganzen Welt waschen oder baden Menschen ihren Körper aus hygienischen, therapeutischen oder religiösen Gründen, aber auch, um sich zu erholen. Da die Menschen verschiedener Kulturen und Orte sich waschen, haben sich weltweit sehr unterschiedliche Arten entwickelt. Eine Badewanne zu benutzen ist in vielen Teilen der Erde eine der gebräuchlichsten Arten sich zu waschen oder zu baden. In der spirituellen Forschung haben wir nun den spirituellen, energetischen Effekt des Badens in einer Wanne untersucht.

2. Hintergrundinformation

Um diesen Artikel zu verstehen, empfehlen wir Ihnen, folgende Artikel zu lesen:

3. Spirituelle Perspektive zum Baden in einer Badewanne

Die Gewohnheit des Badens in einer Badewanne scheint eine harmlose Art zu sein, sich zu reinigen und gleichzeitig zu entspannen. Doch durch spirituelle Forschung fanden wir heraus, dass das Baden in einer Wanne negative Energie anzieht und sich schädlich auf den Badenden auswirkt.

Um diesen Aspekt besser zu verstehen, nahmen wir die Hilfe von Fr. Priyanka Lotlikar, einer Gottsuchenden der SSRF mit dem entwickelten Sechsten Sinn der Vision, in Anspruch. Sie studierte das Baden in einer Wanne anhand einer spirituellen Durchschnittsperson und dokumentierte ihre Beobachtungen über das, was sich in der spirituellen Dimension abspielte, in Form einer Zeichnung, welche Sie unten sehen können. Die Genauigkeit der Zeichnung wurde von S.H. Dr. Athavale geprüft.

Sensitives Bild über feinstoffliche Wirkungen von Baden in einer Wanne

Es folgen nun die Gründe für die Negativität, welche in der spirituellen Dimension während eines Bades in einer Wanne zu erkennen ist:

  • Wenn jemand ein Bad in einer Wanne nimmt, sammeln sich die Schmutzteilchen vom Körper in der Wanne. Schmutz ist Raja-Tama und zieht negative Energie an. Das Absolute Wasserelement ist sehr geeignet, sowohl positive wie negative Schwingungen aufzunehmen. Daher sammelt sich schwarze Energie im Badewasser während die Person badet. Da dieses Wasser einige Zeit lang in direktem Kontakt mit der Person ist, werden distressende Schwingungen (Distress sind Probleme, Leiden, mentale Störungen, Schmerzen usw. deren Ursache spirituell ist) durch das Absolute Wasserelement in den Körper der Person übertragen.
  • Wenn sich der Badende zurücklehnt, wird die Tama-Komponente in ihm stärker aktiviert. Das bedeutet, dass die Rückenlage in einer Wanne den spirituell negativen Effekt auf den Badenden noch verstärkt.
  • Badezusätze, die üblicherweise für ein Bad benützt werden, enthalten meist chemische Substanzen, die zusätzlich zur Negativität beitragen.

Die negativen Auswirkungen auf jemanden, der in einer Wanne badet:

  • Beide, die trügerische (MāyāviMayavi) und die schwarze Energie, werden von einem Badenden in einer Wanne angezogen: Trügerische Energie wird von negativen Wesenheiten gebildet und macht Dinge fälschlich angenehm, d.h. es wird uns vorgespielt. Obwohl man sich also beim Baden in einer Wanne wohlfühlen mag – spirituell ist es schädlich. Diese negative Energie greift die Person an und verunreinigt auch die Umgebung.
  • Regelmäßiges Baden in einer Badewanne kann die schwarze Energieschicht um eine Person verstärken und sie empfänglicher für eine Besessenheit durch negative Wesenheiten machen.
  • Baden in einer Wanne kann mit der Zeit auch körperlichen sowie mentalen Distress hervorrufen. Auf mentaler Ebene könnte jemand so sprunghafte, unkonzentrierte Gedanken und eine erhöhte Gereiztheit wahrnehmen.

4. Was können wir gegen die spirituell schlechten Wirkungen des Badens in einer Wanne machen?

Idealerweise sollten wir, wenn immer möglich, vermeiden, in einer Wanne zu baden. Wir können stattdessen stehend duschen oder – noch besser – im Schneidersitz duschen. Wir könnten auch andere darüber unterrichten, wie das Baden in einer Badewanne spirituell nachteilig ist.

Wenn wir in einer Situation sind, die uns keine andere Möglichkeit bietet, als in einer Badewanne zu baden, können wir Folgendes machen:

  • Geben Sie einige Esslöffel Steinsalz oder einige Tropfen Gomutra in das Badewasser.
  • Wir können auch nach dem Bad einige Becher Wasser mit Salz oder Gomutra über unseren Körper gießen. Das hilft, die negative Wirkung bis zu einem gewissen Grad zu reduzieren.
  • Chanten Sie den Gottesnamen regelmäßig und auch beim Baden. Regelmäßiges Chanten bildet eine Schutzschicht um uns und macht uns weniger anfällig für Angriffe von negativen Wesenheiten.
  • Beten Sie zu Gott um Schutz vor dem spirituell schädlichen Effekt des Badens in einer Wanne. Das Gebet könnte ungefähr so lauten: „Gott, bitte schütze mich vor jeder Art von Angriff negativer Wesenheiten während dieses Bades und bitte lass nicht zu, dass meine Spirituelle Praxis darunter leidet.“

5. Schlussfolgerung

Obwohl das Baden in einer Badewanne weithin als angenehm und entspannend empfunden wird, bewirkt es auf spiritueller Ebene jedoch einen Anstieg von distressenden Schwingungen, die uns körperlich und mental angreifen. Wenn Sie keine andere Möglichkeit haben, als in einer Wanne zu baden, empfehlen wir Ihnen dringend, einige Maßnahmen zu treffen. Diese dienen dazu, sich sowohl vor negativer Energie, die sich in der Wanne während des Badens ansammelt, zu schützen, als auch um sich davon zu reinigen.

 

  • Die spirituelle Wirkung des Waschens im Sitzen (erscheint in Kürze)