Was ist schwarze oder dunkle Energie?

In der heutigen Zeit ist es leider traurige Wirklichkeit, dass es auf der Welt mehr schwarze oder dunkle Energie als positive Energie gibt. Erfahren Sie mehr über diese schädliche feinstoffliche Energie, die uns alle beeinträchtigt.
Was ist schwarze oder dunkle Energie

1. Einleitung zur schwarzen Energie

Haben Sie schon mal einen Horrorfilm gesehen, in dem sich in einem Geisterhaus Gegenstände wie von selbst bewegt haben oder Blutflecken wie aus dem Nichts erschienen sind?

Solche Ereignisse können auch im wirklichen Leben geschehen. Dies sind nur zwei Beispiele davon, wie dämonische Kräfte aus den feinstofflichen Ebenen Menschen auf der physischen Ebene erschrecken können. Sie kreieren Ereignisse oder Situationen die uns übernatürlich oder außergewöhnlich erscheinen. Doch nicht alle Ereignisse, die diese feinstofflichen Kräfte erzeugen, sind von so dramatischer oder paranormaler Natur. Es gibt viele Möglichkeiten, wie sie unser Leben tagtäglich beeinflussen; z.B. können sie einen Menschen in eine tiefere Depression stürzen, einen Menschen süchtig machen, Streitigkeiten in einer Familie auslösen und gesellschaftliche Entwicklungen in die Wege leiten, die die spirituelle Unreinheit in der Umwelt verstärken.

Wie stellen sie also solche Dinge an?

Die Antwort lautet: durch die so genannte schwarze Energie, auch bekannt als dunkle Energie. Ein anderer Begriff dafür ist Kali Shakti (Kali bedeutet Schwarz und Shakti bedeutet Energie). Wir haben diesen Begriff auf der gesamten SSRF-Website wiederholt verwendet. In diesem Artikel erläutern wir das Konzept der schwarzen oder dunklen Energie und wie sie benutzt wird.

2. Was ist schwarze oder dunkle Energie?

Schwarze oder dunkle Energie ist eine feinstoffliche Form von Energie, die von negativen Energien (negativen Wesenheiten) in der spirituellen Dimension benutzt wird, um lebende oder nicht lebende Dinge auf der Erde oder irgendwelche andere Wesenheiten im feinstofflichen Bereich anzugreifen. Negative Energien dagegen sind feinstoffliche Wesenheiten, die die Absicht haben, anderen zu schaden – und schwarze bzw. dunkle Energie ist ihre Hauptangriffswaffe.

Schwarze oder dunkle Energie ist tamavorherrschend.

Gemäß der Wissenschaft der Spiritualität gibt es 3 feinstoffliche Grundkomponenten im Universum, die Sattva, Raja und Tama genannt werden. Sie sind in der gesamten sichtbaren sowie unsichtbaren Schöpfung vorhanden. Wenn die Sattva-Komponente überwiegt, erfährt ein Mensch spirituelles Wissen und spirituelle Reinheit. Raja ermöglicht Handlung und Tama verursacht spirituelle Unwissenheit und Trägheit. Die feinstofflichen positiven oder negativen Schwingungen, die von allem und jedem ausgehen, sind abhängig von der vorherrschenden feinstofflichen Grundkomponente, aus der sie bestehen.

Dies bedeutet, dass schwarze Energie oder dunkle Energie eine tamadominante oder spirituell unreine Energie ist. Sie nutzt die Raja-Komponente, um sich auszubreiten und aktiv zu werden. Sie gibt negative Schwingungen ab.

Bitte beachten Sie : Schwarze Energie oder dunkle Energie ist eine feinstoffliche Form von Energie und sieht bei der Betrachtung durch einen fortgeschrittenen sechsten Sehsinn schwärzlich aus. Das Wort „schwarz“ oder „dunkel“ bezieht sich daher weder auf irgendeine Person noch auf irgendeinen Menschenschlag auf der physischen Ebene. Es gibt weltweit viele Heilige und spirituell Praktizierende, die einen dunklen Teint haben. Die Hautfarbe oder die Herkunft haben keinerlei Einfluss auf die Fähigkeit, spirituell zu wachsen.

3. Woher kommt schwarze oder dunkle Energie?

Negative Wesenheiten aus den unteren feinstofflichen Regionen der Hölle führen verschiedene Arten feinstofflicher Praktiken durch, um diese schwarze Energie zu gewinnen. Diese mächtigen negativen Wesenheiten führen ihre eigene Art von spirituellen Praktiken wie Meditation, dämonische Opferfeuer, Buße usw. durch, um diese Energie zu gewinnen.

Häufig versorgen stärkere negative Wesenheiten, wie Mantriks (feinstoffliche Zauberer), untergeordnete negative Wesenheiten mit schwarzer Energie, damit diese Aufgaben für sie erledigen können. Gleichzeitig versuchen untergeordnete negative Wesenheiten Mantriks zu besänftigen, indem sie nach deren Willen handeln, um so Zugang zu den schwarzen Energiereserven der übergeordneten negativen Wesenheiten zu erhalten

Bei allen negativen Wesenheiten bestimmt die Menge der schwarzen Energie, zu der sie Zugang haben, über ihre feinstoffliche Stärke. Die mächtigsten negativen Wesenheiten haben nahezu unbegrenzte Macht; und sie können sogar Dinge anstellen, die dem Großteil der Gesellschaft schaden, indem sie ihre unermesslichen Vorräte an schwarzer Energie einsetzen. Zum Beispiel können Mantriks (feinstoffliche Zauberer) aus den untersten Regionen der Hölle Pandemien (wie das Coronavirus) und weitreichende Naturkatastrophen, wie Erdbeben und Tsunamis, verursachen.

Genau wie Geld, ist Energie an sich weder gut noch schlecht. So wie Geld mit gerechten und ungerechten Mitteln verdient und dann für Gutes oder Schlechtes verwendet werden kann, so ist es auch mit der feinstofflichen Energie. Es ist die Art und Weise, wie sie verdient und verwendet wird, die ihr die Eigenschaft „gut“ oder „schlecht“ verleiht. Wenn feinstoffliche Energie für negative Zwecke verwendet wird, wird sie als schwarze Energie oder dunkle Energie bezeichnet. Sie wird als schwarze Energie bezeichnet, da sie im feinstofflichen Bereich schwärzlich aussieht und das Gefühl, das von ihr ausgeht, negativ ist. Das liegt daran, dass die negative Art und Weise, auf der diese Energie beschafft wird, und die negative Absicht, mit der sie verwendet wird, die Schwingungen der Energie negativ machen.

4. Wozu wird schwarze oder dunkle Energie verwendet?

Schwarze oder dunkle Energie wird von negativen Wesenheiten benutzt, um einen beliebigen Vorgang, entweder in den feinstofflichen Ebenen (spirituelle Dimension) oder auf der physischen Ebene (Erde), zu beeinflussen. Das Ausmaß dieser Beeinflussung hängt von der Stärke der angreifenden negativen Wesenheit ab.

Schwarze Energie kann von negativen Wesenheiten benutzt werden, um einen Menschen auf allen Ebenen zu beeinträchtigen.

NIVEAU Beispiele für Schwierigkeiten, die entstehen oder sich verschlimmern können
Physisch Lethargie, Schwäche, Kopfschmerzen und alle möglichen Krankheiten
Psychisch Wut, Angst, Depression und alle möglichen psychischen Erkrankungen wie z. B. Süchte oder Schizophrenie
Spirituell Das Gefühl, keine Spirituelle Praxis ausüben zu wollen

Blockaden im Pran Shakti (Lebensenergie) des Körpers können einem Menschen viele Schwierigkeiten bereiten

Dämonische Besessenheit eines Menschen

Die folgenden Abbildungen zeigen zwei Beispiele dafür, wie negative Wesenheiten Menschen mit ihrer schwarzen Energie beeinträchtigen können.

Was ist schwarze oder dunkle Energie

Was ist schwarze oder dunkle Energie

 

Wenn jemand eine Schicht aus schwarzer Energie um sich hat, spricht man von einer schwarzen Energiehülle. Im Folgenden wird eine bildliche Darstellung einer schwarzen Energiehülle sowohl innerhalb als auch außerhalb eines Menschen gezeigt.

Was ist schwarze oder dunkle Energie

Es gibt verschiedene spirituelle Heilmethoden, mit denen man die schwarze Hülle um eine Person herum entfernen kann. Sie werden ausführlich in unserem Artikel beschrieben – Wie man die schwarze Hülle entfernt (Erscheint demnächst).

Negative Wesenheiten nutzen diese schwarze Energie auch, um die Umwelt oder Räumlichkeiten spirituell zu verunreinigen. Höherrangige negative Wesenheiten können durch die Nutzung dieser schwarzen Energie Pandemien, Naturkatastrophen und massive Zerstörungen verursachen.

5. Welche Arten von schwarzer Energie gibt es?

Negative Wesenheiten können sich verschiedene Arten von schwarzer Energie zunutze machen. Die allgemeine Form der schwarzen Energie kann genutzt werden, um Schwierigkeiten zu verursachen, die sich negativ auswirken. Zum Beispiel könnten negative Wesenheiten durch diese Art von schwarzer Energie Krankheiten hervorrufen oder zu Gewalt anstiften.

Eine andere Art von schwarzer Energie erzeugt trügerische (mayavi) Schwingungen. Sie hat die Eigenschaft, etwas als angenehm oder nützlich erscheinen zu lassen, wenn es das nicht ist. Zum Beispiel geben Cola-Getränke und die meisten Make-ups (Kosmetika) diese Art negativer Schwingungen ab. Diese Art von schwarzer Energie kann gefährlicher sein, als die erste Art, weil sie etwas Schädliches ansprechend erscheinen lässt.

Eine dritte Art von schwarzer Energie erzeugt verführerische (mohini) Schwingungen. Negative Wesenheiten, die einen Menschen besetzen, können sie dazu benutzen, um ihn sehr verführerisch erscheinen zu lassen. Mit ihr können auch exzessive sexuelle Gedanken in jemanden erzeugt werden. Zum Beispiel können diese verlockenden Schwingungen jemanden so attraktiv erscheinen lassen, dass er zum Star wird, wodurch die Gesellschaft stark negativ beeinflusst wird.

So wie es verschiedene Arten von schwarzer Energie gibt, gibt es auch verschiedene Arten von positiver Energie, über die wir in unserem Artikel – Was ist positive Energie? (Erscheint demnächst) – berichten.

6. Einige wichtige Punkte im Zusammenhang mit schwarzer Energie, die es zu beachten gilt

Schwarze Energie kann ein mächtiges Werkzeug sein, das von negativen Wesenheiten genutzt wird, um die physische Dimension zu beeinträchtigen. Der beste Weg, sich vor ihren Auswirkungen zu schützen, ist eine regelmäßige Spirituelle Praxis und die konstante Anwendung spiritueller Heilmittel. Auf diese Weise erhält man nämlich Zugang zu Gottes Schutz.