Spirituelle Reinigung der von negativen Energien geschaffenen schwarzen Hülle um uns herum

Wussten Sie, dass das Entfernen der schwarzen Energiehülle Ihnen auf körperlicher, psychischer und spiritueller Ebene helfen kann? Es kann sogar körperliche und geistige Beschwerden lindern.

1. Einführung in die schwarze Hülle

Schon seit frühester Kindheit haben unsere Eltern in uns die Gewohnheit verankert, sich mindestens einmal am Tag zu duschen oder zu baden. Wenn nötig, waschen wir uns manchmal zwei- oder dreimal am Tag. Dies hilft, unseren physischen Körper zu reinigen. In gewissem Maße hat dies auch einen spirituellen Nutzen. Was die meisten von uns leider nicht gelernt haben ist, dass wir uns auch täglich auf spiritueller Ebene reinigen müssen. Jeden Tag wird beständig um uns herum eine schwarze Energiehülle gebildet. Die meisten von uns können diese nicht wahrnehmen, da sie feinstofflicher Natur ist, aber sie wirkt sich auf körperlicher, psychischer und spiritueller Ebene negativ auf uns aus. In diesem Artikel geben wir einige praktische Tipps, wie man erkennen kann, ob man eine schwarze Energiehülle hat, und wie sie entfernt werden kann. Dies ist genauso wichtig wie die tägliche Körperpflege, wenn nicht sogar wichtiger.

2. Gefühle und Anzeichen einer schwarzen Energiehülle – wie wir erkennen, dass sich um uns eine Hülle gebildet hat?

Um ganz genau zu beurteilen, ob man von einer schwarzen Energiehülle beeinträchtigt wird, benötigt man einen sechsten Sinn.

Im Folgenden sind dennoch einige körperliche/psychische Anzeichen für das Vorhandensein einer schwarzen Energiehülle aufgeführt.

  • Schweregefühl im Körper
  • Gefühl von Trägheit
  • Wenn die schwarze Hülle um den gesamten Körper gebildet ist, kann es sein, dass wir die Existenz von etwas um unseren Körper herum wahrnehmen. Wir könnten das Gefühl haben, dass eine Art Vorhang um uns herum ist.
  • Wenn bestimmte Körperteile mit schwarzer Energie bedeckt sind, könnten an diesen Stellen problematische Symptome erkannt werden. Zum Beispiel:
    • Wenn sich die Hülle über dem Kopf befindet, könnte man das Gefühl haben, dass jemand von oben darauf drückt oder dass man eine Krone oder eine Kappe auf dem Kopf hat. Dies führt meist zu einer verminderten Fähigkeit, Dinge zu verstehen und Entscheidungen zu treffen und zu einem Gefühl der Verwirrung.
    • Wenn sich die Hülle auf den Augen befindet, könnten wir einen feinstofflichen Schleier vor den Augen oder eine verschwommene Sicht wahrnehmen.
    • Wenn sich die Hülle auf der Brust befindet, haben wir möglicherweise das Gefühl, dass jemand versucht, unsere Atmung zu behindern oder wir fühlen Unbehagen im Brustbereich.

Durch spirituelle Praxis erlangt man die feinstoffliche Fähigkeit, eine schwarze Energiehülle wahrzunehmen. Wenn solche Menschen jemanden mit schwarzer Energiehülle betrachten, werden sie das Gefühl haben, dass sie das Gesicht der Person nicht klar sehen können. Es wird ihnen verschwommen erscheinen. In unmittelbarer Nähe zu einem Menschen mit einer schwarzen Hülle, kann man einen feinstofflichen Druck, Übelkeit und manchmal auch einen üblen Geruch erfahren.

3. Wie groß ist die schwarze Energiehülle, die heutzutage Menschen bedeckt?

Das Ausmaß einer schwarzen Energiehülle kann nur mit Hilfe eines höherentwickelten sechsten Sinnes genau festgestellt werden. Wer einen höherentwickelten sechsten Sehsinn hat, wird das Ausmaß der Hülle visuell beobachten können. Diejenigen, die feinstoffliche Schwingungen wahrnehmen können, können das Ausmaß der Hülle um jemanden mit ihren Händen durch ihre feinstofflichen Bewegungsorgane tatsächlich spüren. Je höher das spirituelle Niveau desjenigen ist, der die schwarze Energiehülle misst, desto genauer ist die Lesung.

In der untenstehenden Tabelle geben wir eine grobe Schätzung der schwarzen Energiehülle, die bei unterschiedlichen Personen zu sehen ist.

Art von Person Durchschnittliche Hülle (in cm oder m) Maximale Hülle (in cm oder m)
Durchschnittliche Person in der heutigen Zeit 1 20 cm 30 cm
Durchschnittliche Person, die unter starkem Distress (spiritueller Belastung) leidet oder von einer negativen Wesenheit besessen ist 2 1.5 m 4 m
Spirituell Praktizierender, der Samashti-Sadhana macht 3 3 cm 5 cm
Spirituell Praktizierender, der Samashti-Sadhana macht und starken Distress (spirituelle Belastung) hat oder von einer negativen Wesenheit besessen ist 4 2 m 5 m

Datenquelle: Spirituelle Forschung mittels eines fortgeschrittenen sechsten Sinnes, durchgeführt von der Maharshi Adhyatma Vishwavidyalay (auch bekannt als die Maharshi Universität der Spiritualität), Goa, Indien, Juni 2020

Fußnoten:

  1. Ungefähr 50 % der Weltbevölkerung sind teilweise von negativen Energien betroffen.
  2. Ungefähr 30 % der Weltbevölkerung sind von negativen Wesenheiten besessen oder werden von ihnen kontrolliert.
  3. Samashti-Sadhana bezeichnet Spirituelle Praxis mit dem Ziel der Gesellschaft zu helfen, spirituell zu wachsen. Hochrangige negative Wesenheiten greifen derart spirituell Praktizierende an, um sie daran zu hindern, Spiritualität und somit Positivität in der Gesellschaft zu verbreiten. Obwohl sie von negativen Energien angegriffen werden, werden diese spirituell Praktizierenden mit Göttlichem Schutz von Gott gesegnet.
  4. Einige spirituell Praktizierende sind noch bevor sie mit der spirituellen Praxis beginnen von negativen Wesenheiten besessen. Negative Energien greifen sie in stärkerem Ausmaß an, um Hindernisse in ihrer spirituellen Praxis zu schaffen. Wenn sie ihre spirituelle Praxis fortsetzen, nimmt jedoch der Einfluss der negativen Energie auf sie ab. Samashti-Sadhana hilft solchen spirituell Praktizierenden, die Gnade Gottes zu verdienen, um ihren Distress rechtzeitig zu überwinden.

4. Arten und Merkmale der schwarzen Hülle

Eine schwarze Energiehülle kann in verschiedenen Formen auftreten und die folgenden Arten von Gefühlen in einem Menschen hervorrufen.

  1. Als ob sich ein runder Ring/Krone um unseren Kopf befindet
  2. Als ob ein Band über unseren Augen ist
  3. Als ob eine Decke um den Körper gewickelt ist
  4. Sie kann dabei auch nur auf der Vorder- oder Rückseite des Körpers oder auch auf der oberen oder unteren Körperhälfte vorhanden sein. Manchmal kann sie auch den gesamten Körper bedecken.
  5. Sie kann sehr dünn verteilt sein und zu manchen Zeiten eine gummiartige Beschaffenheit haben.

5. Wie bildet sich eine schwarze Energiehülle um einen Menschen?

Negative Energien (negative Wesenheiten) erzeugen eine schwarze Energiehülle um einen Menschen herum mit der Absicht, seine Denk- oder Handlungsfähigkeit oder beides zu beeinflussen, anzugreifen, zu kontrollieren oder zu beeinträchtigen. Sie wird genutzt, um jemanden von außen zu beeinflussen. (Im Gegensatz dazu wird die Errichtung eines schwarzen Energiezentrums dazu verwendet, einen Kontrollpunkt im Inneren eines Menschen zu schaffen, mit dem Ziel ein höheres Maß an Kontrolle zu erlangen oder ihn zu besetzen.)

Wen können negative Energien (negative Wesenheiten) angreifen und mit schwarzer Energie umhüllen?

Negative Energien greifen im Allgemeinen einen Menschen mit ähnlicher oder geringerer spiritueller Stärke an (diese hängt mit dem spirituellen Niveau des Menschen zusammen).

Daher kann eine durchschnittliche Person (mit einem spirituellen Niveau von 20 %) leicht eine schwarze Energiehülle um sich herum durch noch niedrigere negative Energien erhalten. Ein Mensch mit einem spirituellen Niveau von 50 % kann hingegen nicht von negativen Energien niedrigerer Ebene angegriffen werden, sondern nur von einer negativen Energie angemessener Stärke.

Wenn jemand Spirituelle Praxis ausübt, entsteht eine Schutzhülle um ihn herum. Dadurch wird es für negative Energien schwieriger, eine schwarze Energiehülle um ihn herum aufrechtzuerhalten.

Was ist der Grund für die Bildung einer schwarzen Energiehülle?

Eine schwarze Energiehülle wird im Allgemeinen um einen Menschen herum erzeugt, um ein kurzfristiges Ziel zu erreichen, nämlich die Behinderung eines körperlichen, geistigen oder spirituellen Vorgangs.

Auf körperlicher Ebene:

  • Beeinträchtigung irgendeiner körperlichen Leistungsfähigkeit – zum Beispiel die Beeinträchtigung der Gesangsfähigkeit, indem eine schwarze Energiehülle um den Hals gelegt wird.
  • Verstärkung der Beschwerden eines erkrankten Organs
  • Blockade der Diagnostizierbarkeit einer Krankheit – wenn beispielsweise eine Röntgenaufnahme eine bestimmte Anomalie zeigen müsste, dann könnte eine negative Energie (negative Wesenheit) diese Anomalie im Röntgenbild durch Anbringen einer schwarzen Energiehülle verdecken, so dass es für einen Arzt schwierig wäre, zu verstehen, was vor sich geht. Siehe die Fallstudie über – Behinderung der Diagnoseerstellung durch negative Wesenheiten
  • Schwächung der Wirkung von medikamentösen Behandlungen oder des Heilungsprozesses. Sie können sogar eine schwarze Energiehülle um Medikamente erzeugen.

Auf psychologischer und intellektueller Ebene:

  • Verstärkung der Persönlichkeitsfehler, wie Wut, Suchtverhalten, Emotionalismus, negatives Denken usw.
  • Verminderung der eigenen intellektuellen Leistungs- und Entscheidungsfähigkeiten

Auf spiritueller Ebene:

  • Verringerung des Verlangens nach spirituellem Wachstum
  • Jemanden daran hindern, Spiritualität zu verbreiten, indem man ihn auf körperlicher oder geistiger Ebene beeinträchtigt.

Was wird von negativen Energien (negativen Wesenheiten) mit einer schwarzen Hülle bedeckt?

  • Für negative Wesenheiten ist es am einfachsten, jemanden auf körperlicher Ebene zu beeinträchtigen, indem sie eine schwarze Energiehülle um ihn herum oder auf ein bestimmtes Organ legen. Dies gilt insbesondere dann, wenn das Organ erkrankt ist. Eine schwarze Energiehülle kann das Leiden entweder verstärken oder eine Heilung nicht zulassen.
  • Sie können eine schwarze Hülle um Eindrücke im Geist legen und so einen Persönlichkeitsfehler wie Wut, negatives Denken usw. verstärken.
  • Sie können die Chakren angreifen. Dabei beeinträchtigt die schwarze Energiehülle den feinstofflichen Energiefluss zu den zugehörigen Organen. Obwohl es schwieriger ist, dort anzugreifen, kann ein Angriff auf die Chakren nicht so leicht erkannt werden wie ein Angriff auf den Körper. Bei einer durchschnittlichen Person werden normalerweise die unteren 3 Chakren angegriffen (insbesondere das Swādhishṭhān-Chakra (Sakral-Chakra) oder das Maṇipur-Chakra (Nabel-Chakra)). Indem diese Chakren mit einer schwarzen Energiehülle überzogen werden, können negative Energien die Wünsche eines Menschen übermäßig erhöhen, wie zum Beispiel nach Sex, Gier nach Nahrung usw. Auf diese Weise können sie jemanden beeinträchtigen oder stören. Bei spirituell Praktizierenden werden im Allgemeinen die oberen 4 Chakren angegriffen, um sie daran zu hindern, spirituelle Praxis zu machen. (Dies liegt daran, dass die oberen 4 Chakren mit spirituellem Wachstum zusammenhängen, während die unteren 3 Chakren mit weltlichen Wünschen in Beziehung stehen).

Die folgende Tabelle zeigt, was passieren kann, wenn die einzelnen Chakren von einer schwarzen Energiehülle umgeben sind.

Schwarze Hülle um das Chakra Wirkung
Sahasrār-Chakra
(Kronen-Chakra)
Blockiert die Verbindung mit dem Göttlichen für diejenigen, die spirituell entwickelt sind. 
Ādnyā-Chakra
(Stirn-Chakra)
Blockiert das Funktionieren des höheren Intellekts, der zum spirituellen Nutzen der Person, Anderer und des Jenseits verwendet wird.
Vishuddha-Chakra
(Hals-Chakra)
Blockiert das Funktionieren des weltlichen Intellekts
Anāhat-Chakra
(Herz-Chakra)
Macht den Geist instabil. Erhöht die Emotionalität.
Maṇipur-Chakra
(Nabel-Chakra)
Gier nach Essen und anderen weltlichen Wünschen.
Swādhishṭhān-Chakra
(Sakral-Chakra)
Übermäßiger Sexualtrieb

6. Wie oft sollte man in der heutigen Zeit die schwarze Energiehülle entfernen?

Da wir uns derzeit in einer spirituell sehr ungünstigen Zeit befinden, die bis 2023 andauern wird, wird empfohlen, dass die Menschen häufiger das Entfernen der schwarzen Energiehülle praktizieren. Wir haben nachstehend eine Tabelle zur Verfügung gestellt, um zu erklären, wie oft das Entfernen der schwarzen Energiehülle praktiziert werden sollte.

Art von Person Wie oft sollte man seine schwarze Energiehülle entfernen? ?
Durchschnittliche Person in der heutigen Zeit 2 mal (morgens und abends)
Durchschnittliche Person, die unter starkem Distress (spiritueller Belastung) leidet oder von einer negativen Wesenheit besessen ist 6 mal (alle paar Stunden)
Spirituell Praktizierender, der Samashti-Sadhana macht 4 mal
Spirituell Praktizierender, der Samashti-Sadhana macht und starken Distress (spirituelle Belastung) hat oder von einer negativen Wesenheit besessen ist 8 mal

Spirituell Praktizierende, die Samashti-Sadhana machen, d. h. spirituelle Praxis, die der Gesellschaft helfen soll, spirituell zu wachsen, während sie gleichzeitig selbst schnelle spirituelle Fortschritte machen, werden auch von negativen Energien angegriffen, die versuchen, ihnen Hindernisse in ihren spirituellen Weg zu legen. Aus diesem Grund wird ihnen empfohlen, das Entfernen der schwarzen Energiehülle häufiger zu machen.

7. Wie wird die schwarze Energiehülle entfernt?

Vorbereitung

Jede spirituelle Aktivität sollte mit einem Gebet zu Gott beginnen. Für die Entfernung der schwarzen Energiehülle kann ein Gebet, wie in den folgenden Zeilen beschrieben, gesprochen werden.

‘O Gott, bitte versetze mich durch Deine Gnade in die Lage, die belastende feinstoffliche schwarze Energie, die meinen Körper bedeckt, richtig zu entfernen. Bitte sorge dafür, dass niemand in meiner Nähe von der Hülle, die ich entfernen werde, beeinträchtigt wird. Möge der Distress durch die negativen Energien, unter dem ich leide, frühzeitig beseitigt werden.

Denken Sie daran, ein Dankgebet zu sprechen, nachdem Sie die schwarze Energiehülle entfernt haben.

7.1 Methode 1: Chanten

Das Chanten des Namen Gottes mit spiritueller Emotion zieht positive Energie an. Die spirituelle Energie, die durch das Chanten des Namen Gottes erzeugt wird, hilft dabei, jede schwarze Energiehülle zu zerstören. Der Vorteil dieser Methode ist, dass sie jederzeit durchgeführt werden kann.

Durch spirituelle Forschung haben wir herausgefunden, dass man damit beginnen kann, einen der folgenden Namen Gottes zu chanten, um jegliche schwarze Energiehülle zu entfernen.

  1. Shri Gurudev Datta
  2. Om Namo Bhagawate Vasudevaya
  3. Shri Durgadevyai Namaha

Man kann damit beginnen, die oben genannten Namen Gottes jeweils 1 Monat lang zu chanten. Wenn durch den ersten Chant, d. h. „Shri Gurudev Datta“, keine Erleichterung empfunden wird, sollte man nach 4 Wochen zum nächsten Namen Gottes in der Reihenfolge wechseln. Dies ist „Om Namo Bhagawate Vasudevaya“.

Der Grund, warum wir 3 Chants zur Verfügung gestellt haben, ist vergleichbar damit, wie ein Arzt manchmal Medikamente ändert, je nachdem, wie sich die Symptome ändern. Wenn man nach 3 Monaten keine Erleichterung durch einen der oben genannten Chants erfahren hat, dann sollte man eine spirituell entwickelte Person um Rat fragen oder die SSRF über unsere Live-Chat-Funktion kontaktieren.

Bitte beachten Sie, dass das Chanten des Namen Gottes auch zusammen mit einer der anderen nachfolgend bereitgestellten Techniken zum Entfernen der schwarzen Energiehülle durchgeführt werden sollte.

7.2 Methode 2: Benutzen der Hände

Eine Möglichkeit, die schwarze Energiehülle um uns herum zu entfernen, ist mit unseren Händen. Der Vorteil dieser Methode ist, dass sie jederzeit durchgeführt werden kann.

Grundlegende Handbewegung: Beachten Sie die obigen Bilder. Um die eigene schwarze Energiehülle mit den Händen zu entfernen, machen Sie einfach eine Bewegung, als ob Sie die schwarze Energie um sich herum ergreifen und abwerfen würden. Alternativ können Sie Ihre Handflächen und Finger so verwenden, als ob Sie die schwarze Energiehülle von Ihrem Körper abbürsten oder wegdrücken würden. Unsere Finger und Handflächen geben kontinuierlich Pranshakti oder Lebensenergie ab, was mithilft, die schwarze Energiehülle durch die Bewegung unserer Hände zu entfernen.

Wo Sie anfangen sollten: Wenn Sie in einem bestimmten Bereich des Körpers eine schwarze Energiehülle spüren (die Schwere oder Unbehagen verursacht), dann beginnen Sie mit diesem Bereich. Wenn Sie beispielsweise eine Schwere um Ihren Kopf spüren, beginnen Sie von dort aus.

Wenn sich die schwarze Energiehülle nur auf einem Körperteil befindet, z. B. auf der Brust, können wir sie wie oben erwähnt entfernen. Wenn sich die Hülle jedoch um einen größeren Teil des Körpers befindet, z. B. vom Kopf bis zur Brust, sollten wir sie schrittweise von unten nach oben entfernen. Entfernen Sie zum Beispiel 2−3 Minuten lang die Hülle auf der Brust und gehen Sie dann in Richtung Kopfbereich.

Lesen Sie in der Tabelle oben in Abschnitt 5 nach, auf welche Chakren negative Energien einwirken können, um Ihnen Probleme zu bereiten. Versuchen Sie entsprechend auf die gleiche Weise wie oben beschrieben, die schwarze Energiehülle um den Bereich dieses Chakras zu entfernen.

7.3 Methode 3: Verwendung von Heilmitteln

Eine schwarze Energiehülle kann auch mit bestimmten spirituellen Heilmitteln entfernt werden, die Positivität erzeugen und negative Schwingungen beseitigen. Nachfolgend sind einige der Methoden angegeben.

Methode 3A: Verwendung eines nicht entzündeten SSRF-Räucherstäbchens

Wir können die schwarze Energiehülle um uns herum auch entfernen, indem wir ein nicht angezündetes SSRF-Räucherstäbchen auf ähnliche Weise wie mit unseren Händen verwenden. Jeder Duft der SSRF-Räucherstäbchen kann verwendet werden, da sie alle speziell für spirituelle Heilzwecke entwickelt wurden. Hier kann das Räucherstäbchen von oben nach unten (und zurück) über den Körper bewegt werden, um die schwarze Energiehülle zu entfernen. Wenn das Räucherstäbchen über den Körper geführt wird, beginnt die schwarze Energiehülle sich aufzulösen.

Am besten ist es, dasselbe Räucherstäbchen nicht zu häufig zu verwenden, da es bei fortgesetzter Verwendung auch eine schwarze Hülle um sich bilden kann. Die folgende Verwendung wird empfohlen, bevor man es in fließendes Wasser eintauchen oder rituell entsorgen muss.

  1. Wenn Sie es einmal pro Tag verwenden, können Sie dasselbe unangezündete SSRF-Räucherstäbchen für einen Zeitraum von 30 Tagen verwenden, um Ihre schwarze Energiehülle zu entfernen.
  2. Wenn Sie es 5 bis 7 Mal am Tag verwenden, können Sie es maximal 10 Tage lang benutzen.
  3. Wenn Sie das Gefühl haben, dass das Räucherstäbchen nicht wirkt, können Sie es durch ein neues Räucherstäbchen ersetzen.

Bitte beachten Sie, dass wir für diese Heilmethode nur die Verwendung von SSRF-Räucherstäbchen empfehlen, da diese auf eine Art hergestellt wurden, damit sie eine maximale spirituelle Heilung bewirken. Mit Aura- und Energiescannern durchgeführte Tests bestätigten diese spirituellen Heilungseigenschaften von SSRF-Räucherstäbchen. Wir können keine anderen Arten von Räucherstäbchen empfehlen, da wir keine spirituelle Forschung an ihnen durchgeführt haben. Wir haben festgestellt, dass einige im Handel erhältliche Räucherstäbchen sogar negative Schwingungen abgeben können und somit auch keinen spirituellen Heilungsvorteil bieten.

Methode 3B: Gomutra (indischer Kuhurin)

Wenn es um spirituelle Heilung mit leblosen Gegenständen geht, ist Gomutra oder Urin einer indischen Kuh als eines der wirksamsten spirituellen Heilmittel bekannt. Dies liegt daran, dass es die Fähigkeit hat, göttliches Bewusstsein (Chaitanya) anzuziehen, was ihm spirituelle Heilkräfte verleiht. Das Baden mit Wasser, ergänzt um ein paar Tropfen Gomutra hilft dabei, die schwarze Energiehülle um denjenigen herum zu entfernen. Bitte lesen Sie den Artikel über Gomutra.

Methode 3C: Die Schachtel-Behandlung

In unserem Artikel über das Heilen mit Schachteln erklären wir, wie einfache leere Schachteln für die spirituelle Heilung verwendet werden können.

Durch spirituelle Forschung haben wir herausgefunden, dass das Chanten des Namens Gottes im Sitzen mit Schachteln um sich herum ein nützlicher Weg ist, um die schwarze Energiehülle zu entfernen. Dieses spirituelle Heilmittel wirkt durch das mächtigste kosmische Prinzip – das absolute Ätherprinzip (Akashtattva), das in der Leere der Schachtel vorhanden ist. Diese spirituelle Heilmethode sollte damit begonnen werden, dass man zu Gott betet, dass die schwarze Hülle um einen herum in die Leere der Schachtel gesaugt und zerstört wird.

Die Schachteln, die bei dieser spirituellen Heilmethode verwendet werden, sollten aufgeladen werden, indem man sie entweder für einige Stunden in die Sonne stellt oder indem man ein angezündetes SSRF-Räucherstäbchen sowohl im offenen Teil der Schachtel als auch um die Schachtel 5-7 Mal herum bewegt.

Methode 3D: Salzwasserbehandlung

Die Salzwasserbehandlung ist eine einfache, aber wirksame 15-minütige Therapie, die hilft, schwarze Energie aus dem Körper zu entfernen.

Eine umfassende Information zur Salzwasserbehandlung finden Sie hier.

Methode 3E: Mit einem von Paratpar Guru Dr. Athavale erstellten Heiligen Text

Die Heiligen Texte, die von Paratpar Guru Dr. Athavale zusammengestellt wurden, enthalten eine unermessliche Menge positiver spiritueller Energie, die mit der Energie des Wissens (Dnyanshakti) in Verbindung steht. Wir haben viele Experimente zu diesen Heiligen Texten unter Verwendung von Aura- und Energiescannern durchgeführt. Die Ergebnisse zeigen, dass die Heiligen Texte ein wahrer Schatz an positiver Energie sind.

Aus diesem Grund können wir diese Heiligen Texte auch verwenden, um die schwarze Energiehülle um uns herum zu entfernen. Sie können diese auf ähnliche Weise verwenden, wie in Methode 3A beschrieben, bei der SSRF-Räucherstäbchen verwendet werden.

Manchmal können negative Energien versuchen, um Heilige Texte eine schwarze Energiehülle zu errichten, auch wenn sie von einem hochrangigen Heiligen geschrieben wurden. Deshalb wird empfohlen, Heilige Texte nach dem Gebrauch spirituell zu reinigen. Dies kann mit den folgenden Methoden erfolgen:

  1. Indem man ein brennendes SSRF-Räucherstäbchen um das Buch schwenkt, so dass es vom Rauch des Räucherstäbchens umhüllt wird.
  2. Wenn kein SSRF-Räucherstäbchen verfügbar ist, können Sie das Buch aufladen, indem Sie es 30 Minuten lang in die Sonne legen und zu Gott beten, jegliche Negativität zu beseitigen, die sich möglicherweise um den Heiligen Text angesammelt hat.
  3. Nachdem Sie den Heiligen Text 30 Tage lang verwendet haben, können Sie ihn neben anderen Heiligen Texten aufbewahren. Während der darauffolgenden 30 Tage können Sie einen anderen Heiligen Text für die spirituelle Heilung verwenden. Setzen Sie diesen Wechsel auf diese Weise fort.

Wir verweisen auf das Experiment, wie Autoren die spirituellen Schwingungen von Büchern beeinflussen, die sie schreiben.

7.4 Methode 4: Sonnentherapie

Die Sonne strahlt das absolute Feuerprinzip (Tejtattva) aus, das auf spiritueller Ebene reinigt. Wenn wir in der Sonne sitzen, profitieren wir automatisch vom Absoluten Feuerprinzip (Tejtattva). Damit jedoch spirituelle Heilung stattfindet, während man in der Sonne sitzt, sollte man den Namen Gottes chanten, wie in Abschnitt 7.1 empfohlen. Die beste Zeit dafür ist am Morgen vor 10 Uhr für etwa 15 bis 20 Minuten. Wir sollten uns sowohl von vorn als auch von hinten von der Sonne bestrahlen lassen (Sie können die Zeit aufteilen – 10 Minuten für die Vorder- und 10 Minuten für die Rückseite).

Der Grund dafür ist, dass in der Umgebung morgens Sattva überwiegt (sie spirituell reiner ist) während später am Nachmittag Raja-Sattva überwiegt (sie spirituell unreiner ist).

8. Praktische Tipps zum Entfernen von schwarzer Energie

  • Die durch die genannten Techniken erzielte spirituelle Heilung beruht auf den verschiedenen Absoluten Kosmischen Prinzipien. Aus diesem Grund ist es gut, eine Kombination dieser Techniken anzuwenden, um die schwarze Hülle um sich herum zu entfernen. So wie ein Arzt manchmal die Medikamente entsprechend den Symptomen ändert, so sollten wir auch aus einer spirituellen Heilungsperspektive heraus darauf achten, wie wir uns fühlen und welches spirituelle Heilmittel das wirksamste ist.
  • Manchmal ist die schwarze Energiehülle, die uns umgibt, mehr als eine Armlänge lang, so dass es schwierig werden kann, sie nur mit den Händen zu entfernen. Wenn Sie sich in einer solchen Situation befinden, chanten Sie den Namen Gottes mindestens 3 Stunden lang täglich mit spiritueller Emotion über einen Zeitraum von mindestens 5 Tagen.
  • Am besten ist es, in einem eigenen Raum zu sein, während man die schwarze Energiehülle entfernt. Dadurch werden andere nicht davon beeinträchtigt. Wenn dies jedoch nicht möglich sein sollte, dann sollten Sie versuchen, beim Entfernen der schwarzen Energiehülle, einen Sicherheitsabstand von ca. 2 Metern zu anderen Personen in Ihrer Umgebung einzuhalten. Kontinuierliches Chanten und Beten zum eigenen Schutz und anderen trägt dazu bei, das Risiko zu verringern, dass andere von der schwarzen Energiehülle, die entfernt wird, beeinträchtigt werden.

9. Wie die Umgebung nach dem Entfernen der schwarzen Hülle gereinigt wird

Nach dem Entfernen der schwarzen Energiehülle wird empfohlen, die Räumlichkeiten spirituell zu reinigen. Es gibt einige Möglichkeiten, dies zu tun.

  1. Man kann mit einem angezündeten SSRF-Räucherstäbchen gegen den Uhrzeigersinn um den Außenwand des Hauses herumgehen. Wenn man das Räucherstäbchen in diese Richtung bewegt, wird das Zerstörerprinzip Gottes aktiviert, das vor negativen Energien schützt und Angriffe durch diese zunichte macht.
  2. Spielen Sie den Chant „Om Namo Bhagawate Vasudevaya“ in den Räumlichkeiten (mit geringer Lautstärke, um andere nicht zu stören). Klicken Sie hier, um den Chant herunterzuladen.
  3. Spielen der Bhajans (Andachtslieder), komponiert und gesungen von Seiner Heiligkeit Bhaktaraj Maharaj.

10. Wichtige Punkte, an die Sie sich erinnern sollten

  1. Das Entfernen der schwarzen Energiehülle um uns herum sollte jeden Tag erfolgen.
  2. Wenn wir dies nicht tun, wird die Wirksamkeit all unserer spirituellen Bemühungen beeinträchtigt.
  3. Die regelmäßige Anwendung der oben genannten spirituellen Heilmethoden erhöht das Gefühl von Leichtigkeit, Klarheit, Begeisterung und erleichtert die Bemühungen in der spirituellen Praxis.

Wir beten dafür, dass unsere Leser durch die Anwendung dieser spirituellen Heilmethoden spirituellen Nutzen erhalten können.