Kuss und Küssen spirituell betrachtet

1. Einführung

Abhängig von Kultur und Beziehung kann ein Kuss verschiedene Gefühle ausdrücken wie Liebe, Leidenschaft, Zuneigung, Respekt, Freundschaft, Glückwünsche und vieles mehr. Es ist auch abhängig von Kultur, Verwandtschaft und Beziehung, ob eine Person eine andere auf die Lippen, die Wange, den Kopf oder die Hand küsst, so dass jede dieser Gesten eine andere soziale Bedeutung hat. Heutzutage, ganz besonders in der westlichen Kultur, wird ein Kuss auf die Wange als übliche Grußform anerkannt.

In diesen Abschnitt unserer Serie der spirituellen Forschung über Begrüßungsformen schauen wir uns die Wirkung eines Kusses aus spiritueller Sicht an.

2. Hintergrundinformationen über das Grüßen

Zu Beginn ersuchen wir Sie, sich mit unseren Artikel Grußformen spirituell betrachtetvertraut zu machen. Dieser Artikel erklärt, um wie viel mehr wir bei einem Gruß mit Berührung für einen Austausch von feinstofflichen Energien empfänglich sind. Durch spirituelle Forschung haben wir herausgefunden, dass die meisten Menschen von negativen Energien beeinflusst werden. Das Fazit: Es ist sehr wahrscheinlich dass der Austausch von feinstofflichen Energien zwischen zwei Menschen, die sich berühren oder umarmen spirituell gesehen schädlich ist. Die meisten von uns sind nicht fähig, diese schädlichen Auswirkungen wahrzunehmen, da wir den dafür notwendigenSechsten Sinn nicht haben.

3. Eine Anmerkung über das Begrüßen mit Berührung

Wenn eine Begrüßung mit einer Berührung verbunden ist, können wir das Folgende bedenken. Die Berührung verstärkt die Übertragung von spirituellen oder feinstofflichen Energien bis zu 100% verglichen mit einem Gruß ohne Berührung. (Sich in die Augen starren kann auch einen Transfer auslösen, abhängig von der Art der negativen Energien die beteiligt sind.)

Art des Kontaktes zwischen zwei Menschen, die sich begrüßen Erleichterung des Energieaustausches zwischen zwei Menschen, die sich begrüßen Beispiel für eine Begrüßungsform
Haut an Haut Energieaustausch geschieht leicht Händedruck, Umarmung
Mund zu Haut Mehr Energieaustausch als bei Haut an Haut Kuss auf Hand oder Wange
Mund zu Mund Stärkster Energieaustausch Mund zu Mund küssen

4. Spirituelle Forschung über Küssen

Wie die obere Tabelle zeigt, findet beim Mund-zu-Mund Kuss der meiste Austausch von feinstofflichen Energien statt. Generell dringen die negativen Energien bzw. Entitäten durch die Körperöffnungen wie den Mund, die Nase, die Ohren, die Augen, etc. in den Körper einer Person ein. Fakt ist, dass Essen einer der einfachsten Wege ist, auf dem negative Energien eine Person beeinflussen und angreifen können.

Aus spiritueller Sicht gesehen wird der Mund als unsauberer Raum betrachtet. Das hat zwei Gründe:

  • Ein Grund ist das im Mund dominierende Absolute Kosmische Wasser-Element. Eine der Eigenschaften vom Absoluten Kosmischen Wasser-Element ist seine Kapazität, sowohl negative als auch positive Energie zu speichern. (Die meisten Menschen befassen sich nicht mit Spiritueller Praxis und werden daher mehr von weltlichen Dingen angezogen. Das Verhaftet-Sein und Angezogen-Sein von weltlichen Dingen ohne spirituellen Fokus verursacht negative Schwingungen und zieht sie auch an. Das macht die Menschen anfälliger für Angriffe negativer Energien und Entitäten.) Der Mund ist eine der Höhlenöffnungen, in der sich negative Energien anhäufen können aufgrund der Dominanz des Absoluten Kosmischen Wasserelements in ihm. Wenn der Mund einer Person in Kontakt mit der Haut oder dem Mund einer anderen Person kommt, erfolgt daher ausnahmslos ein Austausch von negativen Energien.

  • Der zweite Grund, warum der Mund als unsauberer Raum gilt, ist, dass der Mund der Kanal zum Atmungs- und Verdauungssystem ist. Das heißt, die Aufnahme sowie der Ausstoß von negativer Energie des jeweiligen Körpers erfolgt durch den Mund. Die negative Energie sammelt sich im Mund an und wird beim Austausch von einer Person zu einer anderen direkt übertragen.

Eine andere Person auf den Mund zu küssen ist im Gegensatz zum Händeschütteln erzeugt auch ein viel tieferes Level an sexueller Intimität. Dieser intensive Kontakt löst eine Verbundenheit aus, die eine andere Person aus dem mentalen Gleichgewicht bringen kann. Negative Energien nutzen jegliche Instabilität aus, um die Emotionen aufzubauschen und in einer abträglichen Art zu verstärken.

Das hier angeführte sensitive Bild zeigt den Austausch von feinstofflichen Energien, wenn eine Person eine andere auf die Wange küsst. In diesem besonderen Fall ist eine Person besessen, während die andere von negativen Energien angegriffen ist. Die vom SSRF Team durchgeführten spirituellen Forschungen ergaben, dass zirka 30% der Weltbevölkerung von negativen Entitäten besessen sind. Fast ohne Ausnahme sind sich die Menschen über die Tatsache, dass sie von negativen Entitäten kontrolliert werden, nicht bewusst.

2-GER-Kissing-subtle

Dieses sensitive Bild wurde von Fr. Yoya Vallee mit dem hoch entwickelten Sechsten Sinn der Vision gezeichnet. Es wurde von Seiner Heiligkeit Dr. Jayant Athavale geprüft und bestätigt. Bei der Überprüfung mithilfe des Sechsten Sinnes, erwies sich die Zeichnung als 80% genau.

Die unten angeführte Tabelle erklärt die verschiedenen Aspekte des obigen Bildes. Der Artikel über Chakren hilft zu einem besseren Verständnis der Erklärungen.

Nr. Erklärung

1

Weil die Frau besessen ist, befindet sich eine dichte, schwarze Hülle aus negativer Energie um ihren Körper. Da aber dem küssenden Mann die Fähigkeit, diese mit dem Sechsten Sinn wahrzunehmen, fehlt, nimmt er die negativen Schwingungen nicht wahr.

1A

Um das Anāhat-chakra (Herzchakra) bildet und aktiviert sich ein Ring aus negativer Energie.

1B

Ein Fluss aus dichter, negativer Energie geht vom Anāhat-chakra der Frau durch das Anāhat-chakra der spirituell durchschnittlichen Person.

1C

Im Gegenzug bildet dieser Vorgang einen dichten negativen Ring um das Anāhat-chakra der spirituell durchschnittlichen Person.

1D

Wir können sehen, wie Partikel aus negativer Energie vom Mund der Frau durch die Wange der Person, die sie geküsst hat, fließen.

1E

All dies führt zu einer negativen Energiehülle, die sich um den Körper der Durchschnittsperson bildet.

1F

Ein drehender Ring aus negativer Energie hat sich um den Geist d.h. das Bewusstsein der Frau gebildet.

2

Die dichte, schwarze Wolke aus negativer Energie fließt heraus und verbreitet sich in die Umgebung.

2A

Negative Energiewellen werden von der besessenen Frau abgestrahlt.

2B

Eine schwarze Energiehülle wird um den Körper der spirituellen Durchschnittsperson gebildet.

2C

Eine dunkle Energiewolke hüllt das Bewusstsein der Durchschnittsperson ein.

3

Bildung und Belebung eines Ringes mit mohinī (betörender) Energie rund um den Geist der besessenen Person. Das lässt die Frau attraktiver erscheinen, als sie ist.

4

Eine Abstrahlung und Ausdehnung eines Ringes aus māyāvī (trügerischer, illusorischer) Energie hüllt die zwei Personen ein. Illusorische Energie wird von negativen Entitäten kreiert, um Dinge anders erscheinen zu lassen, als sie sind. Obwohl es also für den Mann schlecht ist, eine Besessene zu küssen, fühlt er sich gut, nachdem er die Frau geküsst hat.

Im Normalfall erzeugt das Küssen einer anderen Person einen Anstieg negativer Schwingungen, die wiederum negative Schwingungen aus der Umgebung anziehen. Von allen Begrüßungsarten ist der Kuss die, welche uns am ehesten einen Anstieg von Tama Schwingungen verschafft. Die negative Auswirkung eines Kusses einer besetzten Person kann für viele Tage anhalten. Das äußert sich in Depressionen, negativen Gedanken, zu vielen Gedanken, etc. Die betroffene Person wird aufgrund des fehlenden spirituellen Wissens nicht fähig sein, den Zusammenhang zwischen dem Kuss und den Auswirkungen zu erkennen.

Folgende Ausnahmen zu der Regel sind aber zu beachten:

  • Abhängig von der Art der Liebe: Einige positive Energien können beim Küssen von Familienangehörigen, Ehepartnern, Lebensgefährten und beim eigenen Kind erzeugt werden. Die Positivität ist abhängig von der Art und Aufrichtigkeit der Liebe, ob es Liebe mit Erwartungen oder bedingungslose Liebe ist. Wenn eine Mutter ihr Kind küsst, wird mit größerer Wahrscheinlichkeit aufgrund des Wohlwollens und der Liebe zu ihrem Kind positive Energie erzeugt werden. Umgekehrt, wenn eine Mutter eine belastete Beziehung zu dem Kind hat, wird es nicht denselben positiven Effekt haben.

  • Abhängig vom Spirituellen Niveau: Zu dem oben angeführten Beispiel ist noch zu bemerken, wenn eine besessene Person jemanden küsst, der ein höheres spirituelles Niveau als 60% hat, dann könnte das eine heilende Wirkung für die besessene Person zur Folge haben. Der Grund dafür ist, dass Menschen über 60% spirituellem Niveau positive Sattva-Schwingungen, die eine spirituelle Heilwirkung zur Folge haben.

Wenn wir nun Freunde oder Bekannte mit Wohlwollen küssen, dann wird die Liebenswürdigkeit kaum eine Auswirkung auf uns haben, da der Kuss anstelle eines normalen Händeschüttelns vollzogen wird. In solchen Situationen sind die Gefühle zu oberflächlich, um positive Energien zu erzeugen und das Endergebnis werden mit ziemlicher Sicherheit negative Schwingungen sein.

5.Vermeidung von den spirituell negativen Folgen eines Kusses

Das Ziel dieses Artikels ist, uns auf die spirituellen Konsequenzen unserer täglichen Handlungen aufmerksam zu machen. Die Kenntnis darüber, dass uns manche Dinge schaden, befähigt uns, entsprechende Maßnahmen setzen zu können.

Die folgenden Punkte könnten wir im Kopf behalten:

  • Der sicherste spirituelle Weg beim Grüßen ist, den anderen mit Namaste oder Namaskar zu begrüßen und einen Kuss oder eine Berührung zu vermeiden.
  • Wenn der Kuss beim Gruß nicht zu vermeiden ist, gibt es ein paar Dinge die wir tun können:
    • Fortwährend den Namen Gottes zu chanten baut eine feinstoffliche Schutzhülle um uns herum auf und minimiert die Auswirkungen vom Angriff der negativen Energien.
    • Ein Gebet um Schutz hilft die feinstoffliche Schutzhülle zu verstärken.
    • Ein Gebet zu sagen, um den Austausch von schwarzen Energien zwischen den Beteiligten zu verhindern.