Wahrnehmung eines feinstofflichen Duftes, der von einem 11 km entfernten spirituellen Zentrum ausgeht

Am 12. Mai 2005 reiste ich zum spirituellen Forschungszentrum der SSRF bei Dhamse, Goa, Indien, als ich ohne bewusste Anstrengung begann, zum Gottesprinzip der Göttlichen Energie (Göttin Durga) zu beten. Als ich meine Überraschung und Neugier nach dem spirituellen Grund meines Gebets einem mitreisenden Gottsuchenden mitteilte, erklärte er, dass die göttliche Energie aus dem spirituellen Dhamse-Zentrum genau bis zu dieser Stelle reiche (d.h. etwa 11 km von Dhamse entfernt).

Ich konnte den Energiefluss von meinen Füßen ausgehend über den ganzen Körper spüren. Ich sah gelbes Licht vor meinen Augen, welches durch mein Stirnchakra (Adnya Chakra) in meinen Körper einfloss. Als wir  3-4 km weit vom Spirituellen Forschungszentrum entfernt waren, fühlte ich einige feinstoffliche Schwingung unterhalb meiner Nase und einen ganz andersgearteten, feinstofflichen Duft. Ich habe noch nie so einen zarten, feinstofflichen Duft erlebt. Mein Geist war voller Glückseligkeit.

–   Frau Shilpa Deshmukh, Nasik, Indien.

Die spirituellen Erkenntnisse zu dieser Erfahrung

Feinstofflicher (ohne erkennbaren äußeren Ursprung) Duft ist auf einer spirituellen Niveau von 45% bis 50% erfahrbar. Auch wenn man normalerweise ein geringeres spirituelles Niveau als 45% hat, steigt dieses manchmal vorübergehend an, wenn man sich der Spirituellen Praxis mit Hingabe und Konzentration widmet.

Diese spirituelle Erfahrung erfolgt in einem Zustand “verkörperte Seele macht Spirituelle Praxis”, d.h. im Jivatma Zustand. In diesem Zustand erwacht die spirituelle Emotion zu Gott. Aus diesem Grund wird der Geist auf die manifesten Frequenzen des Göttlichen Bewusstseins aus der Seele gerichtet. Diese Schwingungen sind mit dem Absoluten Erdelement (Pruthvi Tattva) verbunden. Die feinstoffliche Erfahrung des Absoluten Erdelements ist der Geruch oder Duft.

Das spirituelle Forschungszentrum, das Frau Shilpa besuchte, steht unter dem Schutz des Göttlichen Energieprinzips, der Gottheit Durga, Die auch der Gottesaspekt dieses Aufenthaltsortes ist. Menschen, die in diesem Zentrum Spirituelle Praxis machen und dort Gott dienen, haben immense spirituelle Emotion, daher strahlt das Zentrum eine Menge des göttlichen Energieprinzips aus. Dies wiederum hat diesen Ort spirituell aktiv gemacht. So wie die Wärme eines Heizkörpers in einer Ecke im Umkreis einiger Meter spürbar ist, kann in der gleichen Weise Göttliche Energie in der Umgebung erfahren werden, in diesem Fall bis zu 11 km vom Zentrum entfernt. Aus diesem Grund erlebte auch Frau Shilpa den feinstofflichen Duft.

Eine spirituelle Erfahrung dient als ein Meilenstein auf unserem spirituellen Weg. Es ist Gottes Art, uns mitzuteilen, dass wir auf dem richtigen Weg sind.