Deja-Vu

1. Was ist ein Déjà-Vu?

Hatten Sie jemals dieses ungewöhnliche Gefühl von „Hier bin ich schon einmal gewesen“, obwohl es gar unmöglich ist, da sie zum ersten Mal an diesen Ort waren? Dieses Gefühl wird gemeinhin als Déjà Vu (Französisch für „schon gesehen“) bezeichnet und es beschreibt die Erfahrung des Gefühles, eine völlig neue Situation zuvor schon mal erlebt oder erfahren zu haben.

2. Spirituelle Ursachen für ein Déjà-Vu

Wir haben spirituelle Untersuchungen durchgeführt, um herauszufinden, warum Menschen die Erfahrungen eines Deja Vus machen und was deren Ursache ist.

A. 30% der Fälle: Ähnliche Erfahrungen aus der Vergangenheit oder Erfahrungen aus vergangenen Leben

In diesem Fall wird das gegenwärtige Erlebnis mit einem ähnlichen Erlebnis aus der Vergangenheit oder aus einem früheren Leben verbunden und gleichgesetzt, in Folge dessen fühlt es sich so an, als ob man die Situation wiederholt erlebt.

B. 50% der Fälle: Der Stimmgabel-Effekt

Jedes Lebewesen und jeder Gegenstand sendet Schwingungen aus, die sich in zu einer Aura bilden, die sich um den Körper befindet. Im Falle eines Menschen stammen diese Schwingungen von allen den Menschen bildenden feinstofflichen Körpern (das sind der physische, Mental-, Intellekt- und feinstoffliche Egokörper). Beim fokussiertem Denken und während des Meditierens wird das Ausstrahlen und Empfangen der Schwingungen sogar noch verstärkt.

Vom Stimmgabel-Effekt wird dann gesprochen, wenn die Schwingungen einer Person kurzweilig mit den mentalen oder geistigen Schwingungen von anderen Personen oder mit denen eines feinstoffliches Körpers aus dem Jenseits übereinstimmt.

Die Schwingungen unseres Geistes stimmen nicht mit jedem überein. Als Faustregel kann man sich merken, dass die Schwingungen eines Menschen mit einem unter 100 Millionen übereinstimmen, was bei einer Bevölkerung von 6,5 Milliarden 65 Menschen auf der gesamten Erde entspricht. Die Zahl der Möglichkeiten ist allerdings wegen der hohen Anzahl der feinstofflichen Körper im Jenseits höher. Solche Menschen oder Wesenheiten sind jedoch in keinster Weise Seelenverwandte, es stimmt lediglich die gegenwärtige mentale Schwingung in Verbindung mit einem bestimmten Erlebnis überein. Dadurch erhalten sie den Eindruck, eine völlig neue Situation schon früher einmal erfahren oder erlebt zu haben, obwohl es tatsächlich das Erlebnis eines anderen ist.

C. 20% der Fälle: Sonstige Ursachen

3. Einfluss von Geistern in Déjà Vus

In einigen Fällen, wenn Menschen mittelmäßig oder stark von Geistern beeinflusst oder besetzt werden, verhalten sich die oben erwähnten Daten anders. Fakt ist, dass 100% der Weltbevölkerung unter dem Einfluss ihrer verstorbenen Vorfahren bzw. Geistern stehen. Ungefähr zwei Drittel davon werden in einem mittlerem oder sehr hohem Ausmaß beeinflusst und angegriffen.

Lesen Sie bitte dazu auch den Artikel – Wie groß ist der Prozentsatz der Weltbevölkerung, der von Geistern (Dämonen, Teufeln, negativen Energien usw.) beeinflusst ist?

Bei Menschen, die mittelmäßig oder stark von Vorfahren oder Geistern angegriffen oder beeinflusst sind, spielen die Geister durchschnittlich bis zu 50% bei allen 3 oben erwähnten Möglichkeiten eine entscheidende Rolle. Das bedeutet, dass jedes zweite Déjà-Vu von Geistern verursacht ist. Die Absicht der Geister ist es dabei, Menschen in die Irre zu führen.