NAMASTE ODER NAMASKAR DIE BESSERE ART DER BEGRÜSSUNG, MIT ODER OHNE CORONAVIRUS

So tödlich das Coronavirus auch war, hat es uns auch einige unschätzbare Lebenslektionen gelehrt.

Es hat uns gezeigt, dass sich einige unserer Gewohnheiten (oder Lebensweisen) ändern müssen. Offensichtlich ist, dass Wildtiermärkte vermieden werden sollten. Noch besser ist es, Vegetarier zu werden.

Abgesehen von den offensichtlichen Lehren daraus gibt es jedoch noch andere Gewohnheiten, von denen wir zu unserer eigenen Sicherheit Abstand nehmen sollten, wie zum Beispiel das Händeschütteln als eine Form der Begrüßung. Da COVID-19 hoch ansteckend ist, sollte Händeschütteln definitiv vermieden werden. Ebenso wie Küsse und Umarmungen als Form der Begrüßung.

Unsere Art der Begrüßung sollte so sein, dass möglichst keine Ansteckungsgefahren bestehen. Das heißt, wenn wir die Art und Weise, wie wir einander grüßen, aufgrund von Ereignissen wie einem Virusausbruch ändern müssen, dann zeigt dies, dass es auf Dauer nicht die beste Art ist, zu grüßen.

Händeschütteln ist die beste Methode Bakterien zu übertragen

Dave Whitworth, ein Biochemiker von der Universität Aberystwyth in Wales, und sein Team führten Experimente durch, um herauszufinden, welche Form der Begrüßung bei der Übertragung von Bakterien am ungünstigsten war. Bei dem Experiment tauchte eine Person einen Handschuh in eine E. coli-Lösung, wodurch sich ein trockener Bakterienfilm auf dem Handschuh bilden konnte. Der Träger führte dann einen Faustschlag, ein “Gib-mir-fünf“ und einen Handschlag mit einer anderen Person aus, die sterile Handschuhe trug. Bei der Untersuchung des Ausmaßes der bakteriellen Übertragung war der Handschlag der klare Sieger.

Dies ist darauf zurückzuführen, dass beim Handschlag durch die Art und Weise, wie der Kontakt zwischen zwei Händen zustande kommt, die meisten Keime übertragen werden.

Begrüßungen mit dem Ellenbogen, lässige Fuß-Klatscher, das Salutieren und  das Winken sind andererseits einige neuartige moderne Begrüssungsformen ohne Handschütteln. Da man uns jedoch geraten hat, in die Innenseite der Ellbogen zu niesen, könnte der Ellbogen-Gruß die Übertragung des Virus begünstigen.

Führende Politiker der Welt wechseln zu Namaste

In den letzten Tagen verbreiteten sich Bilder von Staatsoberhäuptern und Königshäusern wie Donald Trump, Prinz Charles, Benjamin Netanyahu, Emmanuel Macron und Leo Varadkar, die sich dafür entschieden, den indischen Gruß „Namaste“ anstelle eines Händedrucks zu verwenden. Der indische Premierminister Narendra Modi hat der Welt empfohlen, „Namaste“ zu übernehmen, insbesondere nach Beginn des Coronavirus-Ausbruchs.

Das Aneinanderhalten der Innenhandflächen wie in einer Gebetshaltung beim traditionellen indischen Gruß Namaste hat verschiedene Wirkungen. Es hilft den Menschen, einander mit Respekt zu grüssen ebenso wie einen Sicherheitsabstand einzuhalten. Jeder der die Grußform „Namaste“ übernimmt, würde sofort von diesen Aspekten des Namaste profitieren können.

Warum Namaste bzw. Namaskar besser ist als andere kontaktlose Begrüßungsformen

Namaste oder Namaskar stammen aus der Sprache Sanskrit. Was viele Menschen nicht wissen, ist, dass es eine viel tiefere spirituelle Bedeutung gibt, die die Grundlage von Namaste ist.

Es gibt noch andere beliebte kontaktlose Grußformen wie die japanische Verbeugung und das Winken mit der Hand. Es ist allerdings die spirituelle Grundlage, die „Namaste“ von allen anderen Grußformen, die wir untersucht haben, unterscheidet.

Auch wenn sich die Menschen stolz mit ihrer Kultur oder Religion identifizieren, sind wir alle eins – die menschliche Rasse. Gemäß der Wissenschaft der Spiritualität steckt in jedem von uns, unabhängig von Rasse oder Kultur, dasselbe Gottesprinzip. Die Entstehung von Namaste oder Namaskar sollte den Grüßenden in die Lage versetzen, die Seele oder das Gottesprinzip in dem Menschen, den er grüßt, anzuerkennen und ihr Gehorsam zu leisten (unabhängig von Rasse oder Kultur). Die richtige Art und Weise, das NamaskarMudra (Handhaltung) auszuführen, besteht darin, die Finger und Handfläche in Gebetsform flach aneinander zu halten, die Daumenspitzen auf das Herz-Chakra oder Anahat-Chakra (in der Mitte der Brust) zu legen.

Wenn Namaste mit der spirituellen Emotion der Anerkennung und Ehrerbietung gegenüber dem Göttlichen im anderen ausgedrückt wird, verstärkt dies die spirituelle Positivität und zieht das Göttliche Bewusstsein (Chaitanya) an. Wenn man diese Haltung einnimmt, empfindet man Demut, und sie zieht auch positive feinstoffliche Energie an.

Spirituelle Risiken eines Händedrucks

Denken Sie daran, dass es bei einem Händedruck abgesehen von der Übertragung von Bakterien immer einen Austausch feinstofflicher Energie zwischen zwei Menschen aufgrund der gegenseitigen Berührung gibt. Möglicherweise haben Sie sich schon einmal schlecht oder unheimlich gefühlt, nachdem Sie einem Menschen die Hand gegeben haben. Wenn nämlich der Mensch, dessen Hand Sie schütteln, von negativer Energie beeinträchtigt ist, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass sich die negative Energie in diesem kurzen Moment des Händeschüttelns auf Sie übertragen hat. Spirituelle Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass bei einer Begrüßung mit Körperkontakt die Übertragbarkeit feinstofflicher Energien im Vergleich zu einer kontaktlosen Begrüßung um 100% zunimmt.

Das Namaskar-Mudra ist so etwas wie ein Win-Win-Gruß. Da es berührungslos ist, minimiert es die Wahrscheinlichkeit, von einer in anderen Menschen vorhandenen negativen Energie beeinträchtigt zu werden, erheblich. Da es so konzipiert ist, dass es positive Energie anzieht, profitiert man auf der spirituellen Ebene jedes Mal, wenn man es mit der richtigen spirituellen Emotion anwendet.

Erwägen Sie den Wechsel zu Namaste

Wenn Sie die Grußform Namaste noch nicht ausprobiert haben, dann probieren Sie sie aus. Sie werden angenehm überrascht sein, wie gut sich das im Vergleich zu einem Händedruck anfühlt. Es ist weniger Ego und mehr Demut damit verbunden, und in den meisten Fällen werden Sie von dem Menschen, den Sie grüßen, ein Lächeln bekommen.

Erfahren Sie mehr:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

4 + 6 =