1-GER-saints-satsang-landing

1. Einführung

Das Wort Satsang ist die Zusammensetzung von zwei Silben: ‘Sat’ und ‘Sang’. ‘Sat’ bedeutet Absolute Wahrheit oder das Gottesprinzip. ‘Sang’ bezeichnet wörtlich eine Gemeinschaft. Immer in Verbindung mit Gott zu sein oder immer in Gott verankert oder gefestigt sein, ist die wörtliche Bedeutung des Wortes Satsang.

Man sagt, wenn wir in Begleitung von Heiligen leben, Ihre unschätzbaren Unterweisungen hören und diese vorbehaltlos befolgen, sind wir im Satsang eines Heiligen.

Da Heilige Gott als Mensch repräsentieren, ist mit Ihnen im Satsang oder in Ihrer Gesellschaft zu sein, eine der höchsten Arten von physischem Satsang.

2. Gott und Heilige

Heilige sind das Medium, durch welches sich Gott offenbart, infolgedessen ist ein Satsang mit Heiligen vergleichbar mit einem Satsang mit Gott. Heilige sind Quellen der Weisheit. Und wenn wir mit Lernbereitschaft zu Ihnen gehen, werden wir sicher davon profitieren.

Einer der Aufträge von Heiligen ist, Menschen dahingehend anzuleiten, dass sie ihre wahre Göttliche Natur oder Glückseligkeit erfahren. Das Gottesprinzip oder Göttliche Prinzip eines Heiligen ist jedoch zu feinstofflich, um für die meisten Gottsuchenden wahrnehmbar zu sein, da die Fähigkeit der feinstofflichen Wahrnehmung nicht entwickelt genug ist, um einen Heiligen zu erkennen. Daher tendieren die meisten Gottsuchenden dazu, sich auf die äußerlichen Charakteristika von Heiligen zu konzentrieren, wie Ihr Verhalten, Ihre Erscheinung, Redner-Begabung usw. Da die äußerlichen Besonderheiten von verschiedenen Heiligen natürlich verschieden sind, vergleichen sie schließlich die verschiedenen Heiligen und denken, dass einige Heilige den anderen Heiligen überlegen seien. Um jedem von Ihnen die gebührende Ehrerbietung zuteil werden zu lassen, um den maximalen spirituellen Nutzen daraus zu ziehen, dass man Sie besucht oder Ihren Anweisungen Folge leistet, ist es jedoch notwendig, zu begreifen, dass das Gottesprinzip, das sich in den Heiligen manifestiert, immer das gleiche ist.

3. Wie verhält man sich in Gegenwart eines Heiligen

Die Gesellschaft von Heiligen ist die höchste Art physischen Satsangs, die man bekommen kann. Man erhält Nutzen vom Satsang im Verhältnis zu seiner Einstellung und Verhalten gegenüber einem Heiligen.

3.1 Man sollte sich einem Heiligen mit spiritueller Emotion (Bhav) nähern, dass Er oder Sie eine Form von Gott Selbst ist. Folglich sollte man sich mit Ehrerbietung gegenüber Heiligen verhalten. Zum Beispiel sollte man, wenn man einen Heiligen trifft, sich vor Ihm verbeugen, indem man seinen Kopf zu Seinen Füssen beugt, um Hingabe zu bezeugen. Zusätzlich gelangen Glückseligkeits-Schwingungen, die von den Füssen des Heiligen ausströmen, am besten durch das Brahmarandhra (Kronen-Chakra) in den eigenen Körper.

2--GER_Satsang-of-Saints-subtle

3.2 Wir können den Gottesnamen in der Gegenwart eines Heiligen so viel wie möglich chanten. Heilige interessieren sich nur für unsere Spirituelle Praxis und die Bemühungen, die wir anstellen, um Gott zu erreichen.

3.3 Man sollte in der Gegenwart von einem Heiligen mit Demut sprechen, weder laut noch forsch.

3.4 Man sollte niemals Fragen stellen, um Sie zu prüfen. Wenn jemand versucht, einen Heiligen zu prüfen, beweist das ein Gefühl der Überlegenheit auf Seiten des Gottsuchenden und blockiert die Einstellung, etwas vom Heiligen zu lernen oder Seine Gnade zu erhalten.

3.5 Heilige lehren auf verschiedene Weise, wie durch Ihre Worte, Handlungen, Sprüche, Humor, Tests, spirituelle Erfahrungen usw. Daher bewahre man eine Geisteshaltung des Lernens, um so viel wie möglich von Ihren Lehren aufzunehmen. Auch sollte man sich ernsthaft bemühen, zu studieren und zu verstehen und die Lehren praktisch umzusetzen. Heilige lehren nur jene, die Ihre Lehren umsetzen.

3.6 Manchmal weisen uns Heilige zurecht oder beschimpfen uns, aber wir sollten uns nicht verletzt oder beleidigt fühlen sondern im Gegenteil dankbar sein, dass Sie sich die Mühe machten, uns zu korrigieren. Wir sollten uns bewusst sein, dass Ihre Korrektur mit der Absicht zu lehren und oftmals um unser Ego zu zerstören erfolgt. Wir sollten die Korrektur studieren, um davon zu lernen und sehen wie wir besser werden können. Ein Heiliger weist einen Gottsuchenden nur zurecht, damit dieser sich spirituell entwickeln kann.

3.7 Wenn man einen Heiligen besucht, sollte man frei von was immer für Erwartungen sein, speziell von weltlichen, sogar wenn einige Heilige auf weltliche Dinge antworten und Ihren Segen dazu geben. Es ist wichtig eine spirituelle Einstellung zu haben, dass man Heilige besucht, eher um Anweisung und Gnade für die Spirituelle Praxis zu erhalten, statt einen Segen für nur materielle Vorteile.

3.8 Man sollte jede Gelegenheit ergreifen, einem Heiligen zu dienen, da es eine Möglichkeit ist, der manifesten Form Gottes zu dienen. Genauso wie die Verbreitung von Spiritualität (was ein Dienen der unmanifesten Form Gottes ist), ist der Dienst an einem Heiligen für unsere spirituelle Entwicklung wichtig.

4. Vorteile von Satsangs mit Heiligen

4.1 Geschenk der Gnade und individuellen Führung für die Spirituelle Praxis

Heilige sind die Verkörperung der Liebe ohne Erwartungen und Ihr einziges Anliegen ist die spirituelle Entwicklung des Gottsuchenden, der den innigen Wunsch hat, Gott zu erreichen. Heilige leiten Gottsuchende individuell währen Ihres Satsangs. Sie wissen ganz genau, was ein bestimmter Gottsuchender braucht, um sich zu entwickeln und so geben Sie ihm Anleitung für seine geeignete Spirituelle Praxis. Der Gottsuchende, der gehorsam alles umsetzt, was ihm vom Heiligen gesagt wurde, wird mit Seiner/Ihrer Gnade überschüttet und entwickelt sich auf seinem spirituellen Weg.

Es ist sehr wichtig in der Spiritualität, jede Aufgabe, die einem ein Heiliger gibt, sofort und bedingungslos auszuführen. Gehorsam bedeutet vollständige und bedingungslose Akzeptanz und Durchführung der gegebenen Anleitungen. Größtmöglichen Segen erwirbt man, wenn der Gehorsam vollständig ist. Ein Gottsuchender wird am Anfang vollständigen Gehorsam nicht erbringen können; daher sollte er versuchen, so viel er kann zu gehorchen, auch wenn er nicht versteht oder glaubt, die Anweisung nicht befolgen zu können. Er sollte es dennoch tun, weil der Heilige es verlangt hat. Auf diese Art wird der Geist des Gottsuchenden aufgelöst und das befähigt den Gottsuchenden, sich mit dem Universellen Geist Gottes zu verbinden und mehr Glückseligkeit zu erfahren.

4.2 Aufnahme von Göttlichem Bewusstsein

Heilige sind Sammelstellen von Göttlichem Bewusstsein (Chaitanya). Durch Ihre bloße Gegenwart werden Menschen wie auch das Umfeld und Gegenstände, mit denen Sie in Kontakt kommen, mit Sattvikta durchflutet. Viele Objekte, die Heilige der SSRF verwendet haben, zeigen positive feinstoffliche Veränderungen.

Während eines Satsangs mit Heiligen ist die Atmosphäre mit Sattvikta durchdrungen, so dass die anwesenden Gottsuchenden Sattvikta und Göttliches Bewusstsein, welches von diesen Heiligen ausgeht, aufnehmen und folglich die Sattvikta sich in den Gottsuchenden, die mit Heiligen zusammen sind, erhöht.

4.3 Spirituelle Heilung

Es wurde bemerkt, dass Gottsuchende, die von negativen Wesenheiten besessen sind,während eines Satsangs mit Heiligen manifestieren. Dies geschieht aufgrund der Tatsache, dass negative Wesenheiten die von einem Heiligen ausstrahlende Sattvikta nicht ertragen können. Es entwickelt sich ein Kampf zwischen der Sattvikta des Heiligen und dem Raja-Tama der negativen Wesenheit, der sich in Form der Manifestation der besetzenden Entität ausdrückt. Wenn eine beherrschende Wesenheit manifestiert, verliert sie schwarze Energie, was wiederum hilfreich für den Gottsuchenden ist.

4.4 Die angesammelte Rechnung und das Schicksal werden durch die Gnade von Heiligen gelöscht

Wann immer wir einen Heiligen besuchen, sollten wir die Gelegenheit nutzen, etwas anzubieten. Da Heilige die manifeste Form Gottes sind, reduziert das Angebot des eigenen Wohlstandes an den Heiligen oder Deren Mission der Verbreitung von Spiritualität die angesammelte Rechnung (Sanchit) und stärkt die Fähigkeit, das Schicksal (Prarabdha) auszuhalten. Folglich sollte man dem Heiligen was immer möglich opfern mit dem Gefühl der Dankbarkeit für die Gelegenheit, es machen zu können und ohne Ego, dass man dem Heiligen bei Seiner Mission hilft.

4.5 Spirituelle Entwicklung geschieht

Das Wichtigste ist, dass unsere spirituelle Entwicklung aus Gründen der oben erwähnten Punkte stattfindet, wenn wir regelmäßig Satsang mit Heiligen haben. Dementsprechend sollte sich ein Gottsuchender maximal bemühen, Spirituelle Praxis zu machen, damit er die Gnade erhält, mit einem Heiligen zusammen sein zu können.