Maßnahmen gegen Geister in der Wohnung, Spuk im Haus

1. Einführung zu den Ursachen, warum negative Schwingungen und negative Wesenheiten (Geister) in einer Wohnung vorhanden sind

Durch spirituelle Forschung wurde herausgefunden, dass die meisten Häuser auf dieser Welt irgendeine Form von negativer Schwingung haben. Diese negativen Schwingungen können durch eine Vielzahl von Gründen verursacht sein, wie zum Beispiel:

  • Die Menschen in der Wohnung
  • Zu welchem Zweck werden die Räumlichkeiten verwendet?
  • Das Haus: Bauweise, Sauberkeit, die Dinge in der Wohnung und ihre Anordnung, usw.
  • Das Grundstück, auf dem das Haus gebaut wurde
  • Die Umgebung

Das Wesentliche ist, dass diese negativen Schwingungen Geister bzw. negative Wesenheiten und Vorfahren anziehen. Die folgende Tabelle zeigt die Faktoren, die dazu beitragen, negative Wesenheiten und Vorfahren in Wohnungen oder Häuser mit negativen Schwingungen zu ziehen und deren durchschnittlichen Prozentsatz.

wohnung-schwingungen-spirituell-prozent

Wenn zum Beispiel die Bewohner eine Menge psychosozialer Fehler haben, wie Wut, Gier, Süchte, usw., werden sie negative Wesenheiten bzw. Geister oder Vorfahren anziehen. Nehmen wir an, die Wohnung wird benutzt, um Süchten zu frönen, tamastische Musik zu spielen usw. so kann das ebenfalls negative Wesenheiten anlocken. Außerdem sind ungefähr 60% unserer Vorfahren nach ihrem Tod erdgebunden. Annähernd die Hälfte dieser Vorfahren treibt sich an ihren Lieblingsplätzen (das Zuhause der Vorfahren) und in der Nähe ihrer Lieblingsobjekte herum und die andere Hälfte hält sich in der Umgebung der Menschen, die sie am meisten mögen, auf. Erdgebundene Vorfahren machen meist den Nachkommen oder Menschen Probleme, die in ihren ehemaligen Wohnungen leben.

Wir möchten dabei auch auf den Artikel verweisen – Warum sollten mir meine Vorfahren Schwierigkeiten machen wollen?

Jedoch tappen die meisten Menschen bezüglich der beunruhigenden Schwingungen in ihren Wohnungen im Dunklen, weil auch sie selbst von der schwarzen Energie der negativen Wesenheiten angegriffen sind. Sie nehmen deshalb weder die Gegenwart von Geistern und Ahnen noch die negativen Schwingungen wahr. Die schwarze Energiehülle (durchschnittlich 4 cm) um die meisten Menschen und der Mangel an Sechstem Sinn macht sie unempfindlich gegenüber dem feinstofflichen Distress durch die Gegenwart von Geistern. (Distress sind Leiden, Schmerzen, Krankheiten, Probleme, Hindernisse usw. deren Ursache spirituell ist.)

schwarze-huelle-besessen

Wir können das an Hand der Analogie verstehen, wie medizinisches Personal weder irritiert ist, noch bemerkt, dass der Geruch von Arznei- und Desinfektionsmitteln ein Krankenhaus dauerhaft erfüllt. Genauso fühlen sich jene mit einer bestehenden schwarzen Energiehülle (d.i. raja-tama) um sich herum besser, je mehr Raja-Tama-Aktivitäten in einer Wohnung stattfinden. Beispielsweise fühlt sich ein besessener Alkoholiker nur dann besser, wenn mehr Alkohol in die Wohnung kommt.

2. Maßnahmen, um den Spuk und die negativen Schwingungen in der Wohnung zu behandeln

Die folgende Tabelle zeigt vergleichend die Bedeutung der Maßnahmen, die wir treffen können, um eine Wohnumgebung, Wohnung oder Haus spirituell zu reinigen:

Heilmittel Bedeutung in %
Spirituelle Praxis der Bewohner 30
Freundliche Persönlichkeit der Bewohner 30
Rituale zur Reinigung der Räume 14
Besuche von Heiligen 10
Fenster und Türen geöffnet halten 2
Beseitigung von Schäden am Haus, die zu feinstofflichen Schwingungen beitragen 2
Nicht mit Energien experimentieren, wie z.B. die Nutzung des Hexenbrettes 2
Verschiedenes (sattvische Pflanzen wie Tulsi usw.) 10

Anmerkung: Die folgenden Heilmaßnahmen sind effiziente Hilfsmittel, um die negative Energie in Wohnbereichen zu reduzieren:

Diese Heilmaßnahmen haben eine verstärkte Wirkung, wenn sie mit Hingabe, spiritueller Emotion und in Verbindung mit regelmäßiger Spiritueller Praxis verwendet werden. Die Wissenschaften von Vastushastra (vāstushāstra) und Feng Shui spielen eine geringere Rolle bei der Beseitigung von negativen Wesenheiten. Die entsprechenden Rituale zur spirituellen Reinigung der Wohnung sind bei beiden, Vastushastra und Feng Shui, wirkungsvoller als die ihnen entsprechenden, empfohlenen strukturellen Veränderungen. Aber selbst dann können wir nur unbedeutende Geister der niedersten Stufe bei einer spirituellen Reinigung entfernen. Die folgende Tabelle zeigt die Ergebnisse einer spirituellen Studie im Hinblick auf den Effekt der Bemühungen von Exorzisten, ein Haus, in dem es angeblich spukt, spirituell zu reinigen.

Art des Spukes1 %2 Wirkung
Tatsächlich 30 03
Eingebildet 30 304
Verschiedene 40 104

Fußnoten:

  1. Wir unterteilen das Spuken bzw. Geistern in drei Arten

    1. Tatsächlich: Wenn tatsächlich negative Wesenheiten oder unsere Vorfahren den Ort heimsuchen.

    2. Eingebildet: Wenn Menschen sich einbilden, oder halluzinieren, dass es im Haus herumgeistert.

    3. Verschiedene: Wenn das Haus durch negative Wesenheiten besetzt scheint, aber der Effekt verursacht wird durch die Bauweise, das Grundstück und Umland, die Gedanken der Bewohner, etc.

  2. Diese Spalte gibt uns die durchschnittliche Wahrscheinlichkeit des Spuks: Ist er real, eingebildet, oder handelt es sich nur um negative Schwingungen.

  3. Die Erfolgsaussichten eines durchschnittlichen Exorzisten / Zauberers / Tantrik / Mantrik / spirituellen Heilers / Priesters / Hellsehers / Mediums / Geistheilers / Energetikers, Geister zu entfernen, sind gering.

  4. Das bedeutet, dass 30% der Menschen, die sich einbildeten, dass es gespukt hat, auf psychologischer Ebene eine Atempause bekommen, wenn der spirituell durchschnittliche Geist-Austreiber, Exorzist, Geist-Heiler usw. die Wohnung gereinigt hat. Ebenso sehen 10% der Menschen eine Wirkung, wenn der vermeintliche Spuk nur durch sekundäre negative Schwingungen verursacht wurde und nicht durch eine negative Wesenheit.

Nur Spirituelle Praxis, die den sechs Grundprinzipien der Spirituellen Praxis entspricht, ist ein nachhaltiger Weg, einen Geist aus einer Wohnung zu entfernen.