Können Tiere, Pflanzen, Bäume auch besessen werden?

Ja. Tiere, Pflanzen und Bäume können von Geistern besessen werden, allerdings kommt dies nur selten vor.

Geister besetzen Tiere mit der Absicht, sie als Medium zu benutzen, um Menschen Probleme zu bereiten oder anzugreifen. Diese Besessenheit ist vorübergehend und wird genutzt, um zum Beispiel:

  • Die Leute anzugreifen. Z.B. kann ein Geist einen schon tollwütigen Hund besetzen, so dass er noch wilder wird und die Person angreift, welcher der Geist schaden will.
  • Die Widerstandskraft von Bakterien, Insekten, Nagetieren usw. zu stärken, so dass sie gegen Pestizide, Antibiotika usw. resistent werden.
  • Eine exzessive Vermehrung von Insekten und Tieren zu unterstützen, damit sie Menschen Probleme bereiten; z.B. Kakerlaken, Ratten, Milben, Gelsen (Mücken) usw.

Meistens besetzen Geister jene Tiere oder Pflanzen die regressive menschliche Wesen sind. Mit „regressiven menschlichen Wesen“ meinen wir Menschen, die als Tiere wiedergeboren sind, um ein entsprechendes Leid zu durchleben.

Unter den Pflanzen, die nicht regressive Menschen sind, befinden sich Geister in jenen Pflanzen, die in hohem Maße raja-tama sind wie z.B. in Kakteen. Üblicherweise bewohnen Geister Bäume, um Menschen, die vorbeigehen oder in deren Nähe kommen zu belästigen, und besetzen oft solche, an denen diese Personen oft vorbeikommen. Bäume, die regressive Menschen sind, werden auch oft von Geistern bewohnt.