Schwulenparaden und Lesbenparaden

1. Einführung

Als ‘Gay Pride oder LGBT Pride Parades’ begannen erstmals in den 1950 und 1960er Jahren Demonstrationen in den Vereinigten Staaten als Antwort auf eine legal und soziale repressive Zeit für LGBT Menschen (LGBT stehen als Anfangsbuchstaben für lesbisch, gay/schwul, bisexuell und transsexuell). In den 1980er Jahren gab es eine Veränderung bei der Organisation dieser Ereignisse. Die zuerst lose organisierten Basisbewegungen und Paraden wurden organisierter und größer. Der Juni wurde als ‘LGBT Pride’ Monat gewählt. Daher werden viele ‘Homoparaden’ im Juni abgehalten.

2. Wikipedia erklärt es wie folgt:

“‘Gay Pride’ oder ‘LGBT Pride’ ist eine Grundhaltung gegen Diskriminierung und Gewalt gegenüber lesbischen, schwulen, bisexuellen und transsexuellen Menschen, um ihre Selbst-Bejahung, Würde, gleichen Rechte, ihr Sichtbar-Machen als soziale Gruppe zu fördern, Netzwerke zu bilden und ihre sexuellen Vielfältigkeiten und Geschlechterabweichungen auszuleben. Stolz, als Gegensatz zu Scham und sozialem Stigma, ist die vorherrschende Perspektive, welche die meisten LGBTs in der ganzen Welt stützt. ‘Stolz’ gibt den Namen zu LGBT-Organisationen, Instituten, Stiftungen, Büchertiteln, Zeitschriften und sogar Kabel-Fernsehstationen und der ‘Pride Library’. Von feierlichen bis zu karnevalesken ‘Pride’ Veranstaltungen werden die meisten üblicherweise im ‚LGBT Pride’ Monat abgehalten. Einige dieser Veranstaltungen sind Paraden und Märsche, Sternfahrten, Gedenkveranstaltungen, Tagestreffen, Tanzveranstaltungen und große Feste, wie der Mardi Gras in Sydney, welcher sich über einige Wochen hinzieht. Gemeinsame Symbole von ‘Pride’ sind der Regenbogen oder die ‘Pride-Fahne’.“ Quelle: Wikipedia

3. Homo Paraden auf der ganzen Welt

Homoparaden werden im Laufe des Jahres und über die ganze Welt verteilt in vielen Städten abgehalten: New York, Washington DC, Vancouver, Amsterdam, Bangkok, Berlin, Barcelona, Madrid, Phuket, Tokyo, Curacao, Sao Paolo, Kopenhagen, Los Angeles, Brüssel, Tirana, Oslo, Paris, Tel Aviv, Zürich, Athen, Moskau, Istanbul, Toronto, London, Stuttgart, Belfast, Hamburg, Prag, Reykjavik, Rio de Janeiro usw. Für das Jahr 2014 sind mehr als 200 solcher Homo Paraden geplant.

“Wahre Glückseligkeit erlebt man durch Selbstbeherrschung.” – S. H. Dr. Athavale

Neben den Homo-Paraden hat die Homo-Gemeinschaft Homo-Restaurants, Homo-Strände, Homo-Kreuzfahrten, Homo-Segel-Regatten, Homo-Skifahren, sogar eine Homo-Insel wie Mykonos in Griechenland usw. Nach der Mehrzahl der Studien verschiedener Länder schätzt man, dass es im Durchschnitt 5-6 % LGBTs auf der Welt gibt. Anfangs waren die Homo-Paraden nur eine Demonstration, aber im Laufe der Zeit und zunehmender Raja-Tama-Belastung der Gesellschaft in diesem Zeitalter des Kaliyug (schlimmstes Zeitalter), wurden Homo-Paraden immer schauerlicher.

Gay Parade 3 Gay Parade 4

4. Stolz darauf sein, LGBT zu sein

“Wenn ein Kind in schmutzigem Wasser spielen möchte, werden wir es ihm erlauben? Ebenso ist es falsch, ein Leben ohne Selbstbeherrschung zu leben.” – S. H. Dr. Athavale

So sehr es auch natürlich ist, dass LGBT Menschen das Bedürfnis haben, als Menschen respektiert zu werden, so sehr ist vom Standpunkt einer Zunahme des Egos der LGBT Bevölkerung in Bezug auf ihre Homosexualität, die Tatsache unangebracht, dass Homo-Paraden in Homo-Stolz-Paraden umbenannt werden. Stolz ist ein Aspekt des Egos und daher aus spiritueller Sicht nicht wünschenswert. Wenn sich solche Trends breitmachen, werden wir demnächst wohl noch eine AIDS-Stolz-Organisation haben, die eine AIDS-Parade organisiert. Oder wir werden Paraden von Menschen haben, die stolz darauf sind, Studienabbrecher zu sein oder von Geschäftsleuten mit Stolz Konkurs zu machen.

Rechtschaffenheit (Dharma) bedeutet die Erfüllung von 3 Aufgaben:
1. Das soziale System in ausgezeichnetem Zustand zu halten
2. Den weltlichen Fortschritt jedes Lebewesens zu fördern
3. Auch im spirituellen Bereich Fortschritt herbeizuführen
− Shri Adi Shankaracharya

Solche Paraden im Namen der Menschenrechte und der Freiheit zu organisieren, zeugt von keinem Fortschritt der Gesellschaft. Es beweist vielmehr ihren Niedergang. Als Menschen müssen wir wissen, was richtig und was falsch ist. So wie wir unsere Kinder lehren, nicht in schmutzigem Wasser zu spielen oder Schmutz zu essen, müssen wir die Gesellschaft lehren, was richtig und was falsch ist. Wenn wir das nicht tun, gehen wir das Risiko ein, dass die Rechtschaffenheit weiter abnimmt und die Menschen noch unglücklicher werden.

 Gay Parade 5 Gay Parade 6

5. Ursachen der Homosexualität

Der Hauptgrund für die homosexuelle Neigung einiger Männer ist, dass sie von weiblichen Geistern (negativen Wesenheiten) besessen sind. Es ist der weibliche Geist in ihnen, der sich von anderen Männern angezogen fühlt. Hingegen fühlen sich manche Lesben von Frauen angezogen, aufgrund der  Gegenwart männlicher Geister. Das Bewusstsein des Geistes überwältigt das normale Verhalten einer Person, um die gleichgeschlechtliche Anziehung zu entwickeln. Spirituelle Forschungen haben ergeben, dass die Ursachen für gleichgeschlechtliche Vorlieben hauptsächlich im spirituellen Bereich liegen ursachen-homosexualitaet

6. Soziale Auswirkungen.

Unter LGBT Menschen ist der Mittelpunkt im Leben ihre Homosexualität und alles dreht sich darum. Bei den Homo-Paraden zeigen sich auch Elemente von Exhibitionismus und Narzissmus. Es ist gewissermaßen ein eigennütziges Zur-Schau-stellen der Homosexualität. Sollten heterosexuelle Gemeinschaften ihre Heterosexualität tatsächlich zur Schau stellen? Im Wesentlichen ist Sexualität eine Privatsache und sollte privat bleiben. Sie sollte nicht in die Öffentlichkeit getragen werden.

 “Selbstsüchtige Menschen haben nur ihre eigenen Bedürfnisse im Kopf und ’sie Selbst’ sind das Zentrum ihrer Aufmerksamkeit. Gottsuchende hingegen haben ihren Mittelpunkt in Gott und werden deshalb durch Ihn geschützt. Daher ist es wichtig, regelmäßig Spirituelle Praxis gemäß den 6 Grundprinzipien zu machen, um spirituell zu wachsen und uns von unserer Selbstbezogenheit und anderen Dingen zu entfernen, die uns und der Gesellschaft spirituell schaden.” –S. H. Dr. Athavale
“Ein Einzelmensch ist geschützt, wenn die Gesellschaft geschützt ist. Daher ist die Gesellschaft wichtiger als die individuelle Freiheit.” –S. H. Dr. Athavale

7. Einfluss negativer Energien

“Der Mensch ist von der Gesellschaft geschützt, die Gesellschaft von der Nation und die Nation von Gott.” – S. H. Dr. Athavale

Die Mehrheit der LGBT Bevölkerung ist anfälliger für eine Einflussnahme durch negativen Energien, weil sie von negativen Wesenheiten besessen sind, die ihnen die Ideen eingeben, ihre Homosexualität in schamloser und aggressiver Art und Weise zu demonstrieren.

“Tiere sind im Allgemeinen auch nicht homosexuell.” – S. H. Dr. Athavale

Jene Menschen, die sich nicht bei Homo-Paraden oder bei LGBT Menschen präsentieren aber dennoch den Wunsch haben, Homosexualität zu pflegen oder zu praktizieren, sind von negativen Entitäten besessen, die ihre Gedanken, Wünsche und ihr Benehmen beeinflussen. Menschen, die beispielsweise Homo-Paraden ansehen oder einschlägige Bars besuchen und dann der Homosexualität frönen, folgen dieser auf psychologischer Ebene. Solche Gedanken und Wünsche werden dann von negativen Wesenheiten bestärkt.

Gay Parade 7

“Jeder Beobachter eines Geschehens ist auch von dem Geschehen betroffen.” – S. H. Dr. Athavale

Es wurde festgestellt, dass in einigen Städten Mitglieder der LGBT unter den College-Studenten Werbung machen, damit diese zur Homo-Parade kommen und ihnen dafür sogar Geld oder andere Vorteile anbieten. In einigen Fällen sprachen sich Menschen in einer Stadt ausdrücklich gegen die Abhaltung homosexueller Veranstaltungen und Paraden aus. Dies erklärt, dass obwohl sich solche Dinge verbreiten, diese nicht gleich überall stattfinden. So gibt es Gruppen, die gegen Homo-Paraden sind und diese Gruppen sollten unterstützt werden. Auch wenn solche Gruppen in Ländern oder Städten in der Minderheit sind, sollten sie dennoch unterstützt werden, denn es bedeutet nicht, nur weil die Mehrheit denkt, dass etwas richtig ist, dies dann auch wirklich richtig ist. Zum Beispiel: Ist die Mehrheit der Ansicht, dass Alkohol trinken und Autofahren in Ordnung sei, sollten wir es dann auch tatsächlich tun?

8. Homosexuellen Aktivitäten zu frönen oder diese zu unterstützen bedeutet Sünde

Vergleichende Tabelle von Sünden zu diesem Thema 

Sünde

%

Schimpfworte gebrauchen 1%
Küssen in der Öffentlichkeit 2%
Nackt unter Anderen 3%
Homo-Parade ansehen 3%
An der Homo-Parade teilnehmen 4%
Autoritäten, welche die Erlaubnis zur Abhaltung einer Homo-Parade geben 5%
Andere zu bestechen oder zu zwingen, zu einer Homo-Parade zu kommen 5%
Sich homosexuellem Geschlechtsverkehr oder Aktivitäten hingeben 5%
Andere zu homosexuellen Aktivitäten verführen 8%
Sex in der Öffentlichkeit 10%
Jemanden attackieren 13%
Mord 100%

*Die oben angeführten Zahlen sind für den einzelnen Vorfall. Sollten die obigen Aktivitäten wiederholt werden, sammeln sich mehr Sünden an. **Jene, welche keine Homo-Paraden in ihrer Stadt erlauben, folgen allein ihrer Pflicht nach dem Gesetz der Rechtschaffenheit.

9. Negative Wesenheiten greifen die Teilnehmer und Zuschauer von Homo-Paraden an, wie auch die Stadt selbst

Aktivität

Auswirkung

Dauer im Geist

Dauer im Unterbewusstsein

Aktiv bei einer Homo-Parade mitmachen

10 %

30 Min.

6 Monate

Aktiv mitmachen und auch Körperteile in sexuell aufreizender Art zur Schau stellen

20 %

5 Std.

10 Monate

Erwachsene, die einer Homo-Parade aus freien Stücken zusehen

5 %

30 Min.

5 Monate

Kinder, die bei einer Homo-Parade zusehen, weil sie gerade öffentlich auf den Straßen stattfindet

2 %

10 Min.

1 Woche

Das Abhalten einer Homo-Parade in einer Stadt hat eine direkte Auswirkung negativer Energie in einem Umkreis von bis zu 10 km. Die schwarze Energiehülle (negative Energie) steigt in der Stadt an und breitet sich über mehr als 10 km im Umkreis aus. Es ist daher angebracht:

  1. Vom Zusehen und Teilnehmen an Homo-Paraden Abstand zu nehmen
  2. Andere dahingehend zu unterrichten, sich davon fernzuhalten.

10. Heilmittel, um homosexuelle Neigungen und Aktivitäten zu überwinden

10.1 Auf psychologischer Ebene

Hypnotherapie kann angewendet werden, um homosexuelle Neigungen zu überwinden durch:

  1. Das Missverständnis aufklären, dass etwas biologisch mit der homosexuellen Person nicht in Ordnung sei (außer es ist erwiesen, dass die Homosexualität durch hormonelle Veränderungen entstand)
  2. Eine physische Zuwendung zum anderen Geschlecht herbeiführen.
  3. Erinnerungen an ehemalige homosexuelle Erfahrungen löschen und diese durch heterosexuelle ersetzen.

10.2 Auf spiritueller Ebene

Homosexualität kann mit regelmäßiger Spiritueller Praxis nach den 6 Grundprinzipien überwunden werden. Die SSRF schlägt einige einfache Schritte vor. homosexualitaet-ueberwinden Um homosexuelle Neigungen und Verlangen zu überwinden, sollte man die folgenden spirituellen Heilmethoden anwenden:

Chant Mudra Nyas
Om Rudraya namaha (eine bestimmte Position der Finger, um die Göttliche Energie in den Körper und den feinstofflichen Körper zu leiten)Man kann das Mudra, wie im Bild gezeigt, anwenden: Nyas die Konzentration des Energieflusses durch das Medium mit zu einer Spitze zusammen geführten Fingern. Wenn wir Nyas machen, konzentrieren wir unsere spirituelle Energie, indem wir unsere gebündelten Finger auf ein bestimmtes Energiezentrum richten.Es ist angebracht, Nyas auf das Sahasrar (Kronenchakra) und das Swadhishthan (Sakral [Sexual] Chakra) gleichzeitig zu richten.
Methode des Chantens

  1. Chanten Sie diesen Chant jeweils 108 mal morgens, nachmittags und abends.
  2. Zünden Sie ein Räucherstäbchen, an, wenn Sie chanten
  3. Wenden Sie die Heilige Asche (Vibhūti) auf den Körper an.
Methode: Die Fingerspitzen von Daumen und Zeigefinger werden mit leichtem Druck zusammengeführt, die anderen Finger halten Sie so gerade wie möglich. Dauer:  Täglich bis die homosexuelle Neigung verschwindet. Gewöhnlich sollte das Mudra 45 Minuten lang gemacht werden. Es kann auch länger gemacht werden Nyas sollten immer zusammen mit chanten durchgeführt werden. Wenn wir chanten, nehmen wir dabei die Göttliche  Energie des Gottesaspektes auf, Den wir chanten. Über die Nyas kanalisieren wir die Göttliche Energie des Chantens in Richtung eines bestimmten Energiezentrums. Dabei wird die Energie auf die Organe dieser bestimmten Region geleitet. Sollte Ihre Hand während des Nyas zu schmerzen beginnen, können Sie diese herunter nehmen und für eine Weile entspannen oder die Hand wechseln.
Bei Anwendung der oben angeführten Heilmittel, kann man sich von homosexuellen Neigungen und Aktivitäten befreien und dadurch ein glückliches und glückseligeres Leben führen.