Flüsse, Seen, Meer und Regen färben sich rot

1. Einführung in das Phänomen, dass sich Flüsse, Seen und Regen rot färben

In der unmittelbaren Vergangenheit, seit ungefähr 2010, hat sich ein außergewöhnliches Phänomen auf Gewässern der ganzen Welt gezeigt. Flüsse, Seen und sogar der Regen wurden rot. Einige dieser Flussfarben haben sich über Nacht entwickelt und weite Wasser-Gebiete verfärbten sich rot. Die Ansichten von Wissenschaftlern über diese Erscheinungen sind uneinheitlich und können nicht jedes Ereignis dieser Erscheinung erklären. Es werden verschiedene Theorien geprüft, wie

  1. Blüte der Roten Alge

  2. Verschmutzung

  3. Eine hohe Konzentration von Salz in Form von Salzton-Ebenen, die das gewöhnlich blaue Wasser tief karmesin-rot färben

  4. Klimawandel – Versäuerung der Meere

Einige Menschen sehen darin eine Warnung vor zukünftigen Zeiten, einer Periode des Drangsals oder Armageddon. So eigenartig dieses Phänomen auch ist, die ungewöhnliche Rotfärbung der Flüsse, Seen und Meere sowie Wasseransammlungen scheint sich auf der ganzen Welt mehr und mehr auszudehnen. Fische und Vögel sterben zu Tausenden in solchen Gewässern aufgrund dieser Abnormität. Gelegentlich wird diese als “rote Gezeitenströmung” bezeichnet, derartige Ereignisse zeigen sich in Mündungen und entlang der Küste, aber selbst auch in frischem Wasser. Die folgende Tabelle zeigt den Zeitverlauf aller Wasser, die sich rot färbten.

Orte, an denen sich das Wasser rot färbte Land Wasserart Name des Wassers Monat/Jahr
Kottayam/Idukki Indien Regen Nicht benannt 25. Juli 01
Sadr City Irak See Sadr City See 29. Juni 05
Kerala Indien Regen Nicht benannt Juli 06
Kerala Indien Regen Nicht benannt Juli 07
Kerala Indien Regen Nicht benannt Juli 08
Blackstone, Boston USA Fluss Blackstone river 10. Sep. 09
OC Fisher USA Speichersee OC Fisher-See 1. Aug. 11
Furn al-Shubbak Libanon Fluss Beirut River 16. Feb. 12
Retba Senegal See Retba-See 4. Juni 12
Kannur Indien Regen Nicht benannt 5. Juli 12
Berdyansk Ukraine Meer Asowsches Meer 25. Juli 12
Chongqing China Fluss Yangtse- Fluss 7. Sept. 12
Sevenagala Ost Sri Lanka Regen Nicht benannt 17. Nov. 12
Sydney Australien Meer Bondi-Strand und angrenzende Strände 27. Nov. 12
Blue Heron Niederlande Blue Heron Blue Heron Kanal 11. Jan. 13
Hillier Australien See Hillier-See 19. Jun. 13
Camargue Frankreich See See Camargue 9. Aug. 13
Karaghanda Kasachstan Schnee Karaghanda 19. Aug. 13
Myjava Slowakei Fluss Unbekannt 3. Dez. 13
Northampton GB Strom Ein Strom in der Thorpland-Gegend 6. Jan. 14
Bern Schweiz Fluss Lotzwil 30. Apr. 14
Hutt Lagoon Australien See Hutt Lagoon Nicht verfügbar
Salinas de Torrevieja Spanien See Salinas de Torrevieja Nicht verfügbar
Natron Tansania See See Nicht verfügbar

2. Erklärung aus spiritueller Forschungs-Perspektive, weshalb Wasserwege sich rot färben 

2.1 Vorboten zu Armageddon

Negative Wesenheiten: Bei der Spiritual Science Research Foundation verwenden wir den Ausdruck “negative Wesenheiten“ als kollektive Bezeichnung aller Arten von Entitäten im spirituellen Bereich, die der Menschheit schaden, beginnend mit dem “Gewöhnlichen Geist“ bis zur höchsten Stufe der “Mantriks“. Wenn die spirituelle Macht eines Gewöhnlichen Geistes zwischen 1 und 10 Einheiten beträgt, so bewegt sich die Stärke eines Māntriks von einer Milliarde bis nahezu unendlich.

Eine Daumenregel besagt, dass immer dann, wenn ein Phänomen auftritt, das trotz größter Bemühungen von Wissenschaftlern nicht erklärt werden kann, wahrscheinlich spirituelle Ursachen zugrunde liegen. In unserem Artikel Armageddon haben wir erklärt, dass sich das Universum im Mittelpunkt einer riesigen Schlacht befindet. Der Hauptteil des Kampfes findet auf feinstofflicher Ebene statt. Ein Teil dieses feinstofflichen Kampfes findet jedoch auf der Erde statt und die Menschheit wird davon gravierend betroffen sein. Dies wird zu vielen weltweiten Problemen führen, massiven Naturkatastrophen und schließlich im 3. Weltkrieg gipfeln.

Hinter diesem feinstofflichen Kampf stehen mächtige dämonische Kräfte, bekannt als Māntriks (Hexer) aus den niederen Bereichen der Hölle. Es gibt viele Dinge, die diese mächtigen Mantriks vermögen und auch durchführen, um die spirituelle Reinheit (feinstoffliche Sattva-Komponente) auf der Erde zu reduzieren und die spirituelle Unreinheit (feinstoffliche Raja-Tama-Komponente) auf der Erde zu erhöhen.

Wenn es einen Anstieg des allgemeinen Raja-Tama auf der Erde gibt, führt dies zu einem Destabilisierungs-Effekt in der Umwelt und letztlich zu Umweltkatastrophen. Mit erhöhtem Raja-Tama-Niveau in der Umwelt können negative Wesenheiten augenblicklich leicht eine kriegsähnliche Situation herstellen. Die Kriege und sozialen Unruhen, die wir 2013–2014 (und in den folgenden Jahren) erleben, ereignen sich hauptsächlich dadurch, dass der Geist der Menschen weltweit instabil (wegen Unreinheit) ist und negative Wesenheiten durch eben solche Menschen agieren und Konflikte schaffen. In diesem feinstofflichen Kampf nehmen Mantriks jede Gelegenheit wahr, ihre Macht auszubauen und die Sattvikta auf der Erde zu reduzieren.

Die Gründe, weshalb sich Gewässer auf der Erde rot färben, gehen hauptsächlich auf Mantriks der fünften Höllenregion zurück und sind ein Zeichen der ansteigenden distressenden Energien, die im 3. Weltkrieg ihren Höhepunkt finden werden. In der nun folgenden Tabelle zeigen wir die durch spirituelle Forschung ermittelten Einzelheiten über die Gründe, die zur Rot-Färbung der Gewässer in der ganzen Welt führen.

wasser-fluesse-seen-werden-rot-subtil

Gründe für die Rot-Färbung der Gewässer % der Gründe Anstieg des Raja-Tamas wodurch Gewässer sich rot färben Negative Auswirkungen des Phänomens auf die Umwelt
Physikalische / von Menschen gemachte Gründe1

30

5%3

10%4

Spirituell2

70

Fußnoten:

  1. Physikalische / hausgemachte Gründe: Der Hauptgrund ist Verschmutzung.

  2. Spirituelle Gründe sind, wenn die Ursache des Phänomens im spirituellen Bereich liegt (negative Wesenheiten, Geister, unrechtes Verhalten der Gesellschaft, das Raja-Tama erhöht usw.) Falls die rote Farbe von der roten Alge kommt, ist der Grund spirituell. Wir erklären dies weiter unten.

  3. Das bedeutet, dass ein Anstieg des Raja-Tamas von nur 5% schon ein Auslöser für diese Erscheinung sein kann.

  4. Dies bedeutet, dass die negativen Schwingungen in diesem Gebiet um 10% ansteigen und bis in 10 km Entfernung spürbar sind.

Wissenschaftler sind hier zu sehr begrenzt, da sie sich nur auf den Intellekt stützen, um diese Erscheinungen zu verstehen. Doch die Rotfärbung von Gewässern kann nicht nur mit dem Intellekt beantwortet werden, da die Ursachen größtenteils auf Elemente im spirituellen Bereich zurückgehen. Handelt es sich um eine spirituelle Ursache, kann das Phänomen nur mit spiritueller Forschung oder mit entwickeltem Sechsten Sinn erklärt werden.

3. Wie negative Wesenheiten Gewässer rot färben

Höhere negative Wesenheiten wie Mantriks aus dem spirituellen Bereich, können allein durch ihre übernatürlichen Kräfte (Siddhis) Gewässer rot färben. Jedoch etwas aus dem Nichts heraus zu machen, benötigt eine Menge Energie. Damit sie also ihre Energie nicht vergeuden, erzeugen sie diese rote Farbe mittelsder überwiegend raja-tamasiken Pflanzen und Fischen. Die Grundnatur der Alge ist hauptsächlich Raja-Tama. Mantriks benutzen spirituelle schwarze Energie, um die Algenblüte zu verstärken. Sie durchtränken Algen mit schwarzer Energie. (Eine Algenblüte ist eine starke Ausweitung oder Verbreitung eines Algenteppichs (normalerweise mikroskopisch klein) im Wasser.) Die Vermehrung der Alge hat eine multiplizierende Wirkung auf die schwarze Energie und die distressenden Schwingungen im Wasser.

Eine andere Methode ist, dass Mantriks Fische und andere im Wasser lebende Tiere, die mehr raja-tama sind, kontrollieren und dazu benutzen, das Wasser rot zu färben. Da Fische höchst mobil sind, können distressende Schwingungen über weite Regionen von Gewässern verteilt werden. Die verschiedenen Arten werden besonders während der Brutzeit mit schwarzer Energie aufgeladen. Und nur durch die Atmung kann ein Schwarm Fische eine riesige Menge distressender Schwingungen ausatmen. Auch greifen Mantriks Menschen an, indem sie das Leben in den Meeren vergiften und Menschen dann den angegriffenen Fisch essen. Über solche Praktiken vervielfachen Mantriks die schwarze Energie und den Distress in den Wassersystemen.

3.1 Roter Regen

Mit ihren übernatürlichen Kräften können sie auch auf Wolken einwirken, um den Regen wie in Kerala, Südindien und Sri Lanka rot zu färben. Die Teilchen, die im Regen festgestellt wurden, sind mit nichts vergleichbar, was Wissenschaftler je gesehen haben und tatsächlich von Mantriks geschaffen worden.

Flüsse, Seen, Meer und Regen färben sich rot

Die roten Partikel im Regen stammen beide aus dem spirituellen Bereich. Bei näherem Hinsehen, kann man ein Gesicht darin erkennen. Negative Entitäten lassen manchmal solche Spuren zurück, wenn sie Objekte angreifen.

4. Verwendung der Absoluten Kosmischen Elemente

Durch ihre übernatürlichen Kräfte (im Sanskrit auch bekannt als Siddhis) benutzen Mantriks die 5 Absoluten Kosmischen Elemente, um Zerstörung auf der Erde zu erreichen. Da Menschen hauptsächlich aus dem Absoluten Erd- und Absoluten Wasser-Element bestehen, verwenden Mantriks diese zwei Absoluten Kosmischen Elemente, um die menschliche Konstitution und die Menschheit anzugreifen. Auch das Absolute Luftelement wird bei dieser weiten Streuung von distressenden Schwingungen verwendet, da Schwingungen über dieses Medium leicht übertragen werden können.

Durch das Rot-Färben von Gewässern können Mantriks distressende Schwingungen rasch verbreiten. Allerding verbreitet  bei der Verdunstung von Wasser dieselben distressenden Schwingungen mit dem Wasserdunst noch schneller über große Gebiete.

Genauso ist auch der Meeresboden des angegriffenen Wassers betroffen.

Die Mantriks konzentrieren sich nur auf Regionen, in denen das Umfeld für ein Anwachsen von Raja-Tama-Komponenten empfänglich ist. Alle diese angegriffenen Orte werden zu Lagern distressender Energie, um dann für die Inszenierung des 3. Weltkriegs verwendet zu werden.

5. Bedeutung der Farbe

Welche Bedeutung hat nun die Farbe dieser Angriffe?

  • Angriff mit roter Farbe: Dies ist die erste Stufe von reihenweisen Angriffen durch negative Wesenheiten. Negative Entitäten erschaffen eine rote Scheinfarbe mit ihrer schwarzen Energie. Die Hauptaufgabe dieser illusorischen roten Färbung ist, Menschen auf körperlicher Ebene nachteilig zu beeinflussen. Dadurch werden verschiedene körperliche Leiden hervorgerufen wie Atemprobleme, geringe Vitalenergie, unheilbare Krankheiten, usw. Durch solche Leiden wird die Leistungsfähigkeit der Menschen weitgehend verringert werden.

  • Angriff mit grüner Farbe: Auf dieser nächsten Stufe von Angriffen 2016 werden Mantriks mit scheingrüner Farbe angreifen. Das Wasser von Meeren, Flüssen und Seen wird dunkelgrün aussehen. Das Ziel der scheingrünen Farbe wird sein, Probleme auf mentaler Ebene zu verursachen. Auf dieser Stufe wird es einen Anstieg an Morden, Vergewaltigungen und Blutvergießen geben. (Am 23. Jan. 2014 erlebte Dombivili, eine Stadtrandsiedlung von Mumbai grünen Regen.)

  • Angriff mit brauner Farbe: Auf der nächsten Stufe, das ist 2017, werden Gewässer mit dunkelbrauner Farbe angegriffen. Auch der Regen wird dunkelbraun sein. Mit der braunen Farbe werden Mantriks die volle Kontrolle über den menschlichen Körper übernehmen, wobei der Mensch seine Existenz verliert. Er wird wie eine Marionette in den Händen der Mantriks sein. Dämonische Wesenheiten werden den Geist der Menschen pervertieren, sie werden als physische Körper auf der Erde umhergehen und riesiges Unheil an den Staaten und der Rechtschaffenheit anrichten. Sie werden auch gute Menschen und Heilige bedrängen.

  • Angriff mit schwarzer Farbe: In diesem Endstadium mit der schwarzen Farbe beginnt nach 2018 die Zerstörung durch Krieg in größerem Ausmaß. Nach 2018 ist die Periode des totalen Ruins, das Meerwasser wird schwärzlich und die Menschheit wird schwarzen Regen erleben. Nationen und Rechtschaffenheit sehen sich einer großen Gefahr gegenüber. Die Verwüstung durch den Krieg wird sich weiter ausbreiten.

6. Kann das Phänomen der Rotfärbung von Flüssen, Regen, Seen und Meere vermieden werden?

Wenn die Menschheit eine äußerste Anstrengung unternimmt und ihren Lebensstil zu einem sattvischeren (positiv) umwandelt, nur dann kann es auf der Welt zu einer Verringerung des Raja-Tamas und einem Anstieg der Sattva-Komponente kommen. Das beinhaltet Verminderung der psychosozialen Fehler wie Selbstsucht, Gier usw. und den Beginn der Spirituellen Praxis. Um eine Wende herbeizuführen, ist es absolut notwendig, dass die Spirituelle Praxis statt einer sektenartigen eine universellere Form annimmt. Spirituelle Praxis nach den sechs Grundprinzipien der Spirituellen Praxis ist das beste Mittel für spirituelle Entwicklung in der gegenwärtigen Zeit. Dem entsprechend werden sich derartige Naturerscheinungen verringern.

Wir ermuntern alle unsere Leser überall auf der Welt, die Notwendigkeit der Spirituellen Praxis an Andere weiterzugeben, um den Anstieg der geballten Sattvikta oder spirituellen Reinheit auf diesem Planeten zu steigern.