1. Einführung in die spirituelle Wirkung vom Fernsehen

Fernsehen und Filme sind für viele Menschen die Mittel der Wahl, den täglichen Problemen zu entkommen, sich zu unterhalten und zu vergnügen, aber auch um sich mit der Außenwelt zu verbinden und Informationen und Erfahrungen zu bekommen.

Aufgrund der weltweiten Verbreitung und Beliebtheit von Film und Fernsehen entschlossen wir uns, ihre spirituelle Wirkung sowohl auf den Betrachter als auch seine unmittelbare Umgebung näher zu studieren. Unter all den vielen Fragen versuchten wir unter anderem folgende zu beantworten:

  • Welche Wirkung hat das Fernsehen und Film Schauen auf den Betrachter und seine unmittelbare Umgebung?
  • Beeinflusst die Art des Programms die Wirkung, die wir spüren?

2. Wirkung des Fernsehens

Während wir uns im Allgemeinen bezüglich Nachrichten, Information und Entspannung stark auf das Fernsehen verlassen, haben Studien auch dessen negativen Einfluss bewiesen. Die folgende Liste führt einige der am häufigsten erwähnten Kritikpunkte auf, mit denen das Fernsehen heutzutage konfrontiert ist. (Nachzulesen: CyberCollege)

  • Fernsehen trägt zu Fettleibigkeit bei
  • Fernsehen ermutigt zur Flucht aus der persönlichen Verantwortung
  • Fernsehen verursacht falsche Bilder der Realität und verdreht die Wahrheit durch gezieltes Auslassen von Informationen
  • Fernsehen ist ein Mittel zur wirtschaftlichen Ausbeutung. Es setzt Werbespots ein, um Bedürfnisse zu wecken, die eine Konsumkultur unterstützen
  • Fernsehen untergräbt moralische Standards durch Darstellungen oder Andeutungen von Sex usw.
  • Gewaltszenen im Fernsehen verleiten zu Gewalt im Alltag (Nachzulesen: New Scientist)

Heutzutage erleben viele Menschen, dass sie vom Fernsehen nicht loskommen. Sie verbringen ungeheuer viel Zeit damit, darüber nachzudenken, über Inhalte zu diskutieren oder sich Wiederholungen von Fernsehrogrammen anzusehen. Was zieht eigentlich die Menschen trotz der vielen schlechten Wirkungen zum Fernsehen, was fasziniert sie daran so sehr? Um diese Frage zu beantworten, führte die SSRF spirituelle Forschungen durch, welche erklären, was in der spirituellen Dimension geschieht, während wir fernsehen oder Filme schauen.

3. Spirituelle Wirkung von Fernsehen

Frau Priyanka Lotlikar, eine Gottsuchende mit entwickeltem Sechsten Sinn, untersuchte, was in der spirituellen Dimension abläuft, wenn wir ein Unterhaltungsprogramm im Fernsehen verfolgen. Sie stellte es anhand eines Bildes dar, das sich auf ihrem sensitiv gewonnenen Wissen stützt.

Die Erkenntnisse wurden auf ihre Richtigkeit von S.H. Dr. Athavale geprüft.

Es folgt eine Zusammenfassung unserer Erkenntnisse:

  • Wenn ein Unterhaltungsprogramm gesendet wird, bildet sich ein aktiver Ring von distressender Energie um den Fernseher herum. Diese Energie verteilt sich in den ganzen Raum in Form von Klangringen.
  • Beim Fernsehen wird im Geist der Zuschauer ein Gedankengeflecht aus distressender Energie geschaffen. Hierum entsteht nun eine Hülle distressender Energie um den Zuseher. Diese distressenden Energieschwingungen verteilen sich nun sogar rein durch die Gedanken der Personen, die fernsehen, in die Atmosphäre.
  • Ein Ring aus Illusionen bildender Energie entsteht um den Fernseher. Das wiederum verursacht und aktiviert einen Ring von Illusionen bildender Energie im Zuseher.
  • Das Fernsehunterhaltungsprogramm verströmt trügerische, illusionäre (Māyāvi) Schwingungen. Die meisten Fernsehprogramme stellen nicht die Realität dar. Das Resultat ist, dass in einem umfassenden Maße illusionäre Schwingungen in den Raum und die Atmosphäre abgestrahlt werden. Außerdem wird der Betrachter immer mehr in eine Scheinwelt gezogen, welche keine echte Existenz hat.
  • Jemand, der diese Fernsehprogramme ansieht, wird extravertiert (d.h. in seinem Denken und fühlen orientiert er sich nach außen und wird sich selbst unbewusster), da sein Geist und Intellekt angegriffen sind, und beginnt er sich dementsprechend zu verhalten.

Die Erkenntnisse der spirituellen Forschung erklären, warum die Menschen vom Fernsehen so fasziniert sind. Sie bieten auch eine Basis für die Erklärungen der modernen Forschung über die schädliche Wirkung des Fernsehens.

4. Auswirkung vom Fernsehprogramm und den Fernsehsendungen

Wir waren neugierig, ob sich die gefundenen Erkenntnisse nur auf Unterhaltungsprogramme beschränkten, oder ob sie auch auf alle Programmgattungen oder Shows anzuwenden waren. Wir fanden heraus, dass sattvische Fernsehprogramme uns nützlich sind, während uns Tama-belastete Inhalte schaden. Die distressenden Energien, die von einem Fernsehprogramm ausgehen, hängen dementsprechend von der Art des Fernsehprogramms ab.

4.1 Faktoren, welche die spirituelle Reinheit des Fernsehprogramms beeinflussen

Unsere Gottsuchenden mit einem entwickelten Sechsten Sinn analysierten die spirituelle Auswirkung der verschiedenen Fernsehprogramme auf uns.

Spirituelle Qualität von Fernsehprogrammen
Programme mit einem hohen Sattva-Anteil Spirituelle Vorträge und andere Programme von höherrangigen Heiligen
Programme mit einem hohen Raja-Sattva-Anteil Reise-Programme
Naturfilme
Programme mit hoher Raja-Tama Komponente Sportsendungen
Nachrichten
Kommödien
Seifenopern
Zeichentrickfilme
Dramen
Liebesfilme
Actionfilme
Programme mit hohem Tama-Anteil Reality Shows
Horrorfilme
Programme mit extrem hohem Tama-Anteil Pornographische Filme

Im Weiteren haben wir festgestellt, dass Filme und Fernsehprogramme, die Gewalt, Mord und Totschlag, Nacktheit oder sexuelle Szenen enthalten, die Tama-Komponente im Programm und damit im Betrachter erhöhen. Slang, Obszönitäten und Tama-belastete Formen der Sprache haben ebenfalls negative Auswirkungen auf den Zuschauer.

Anmerkung: Sie können gerne auch selbst einmal ein sensitives Experiment machen und für sich herausfinden, was Sie spüren, wenn Sie verschiedene Fernsehprogramme oder Filme ansehen. Wir bitten Sie, uns Ihre Eindrücke darüber via unserer Kommentar-Funktion zuzusenden

4.2 Sattvische Fernsehprogramme und Filme

Frau Priyanka Lotlikar untersuchte nun, was auf spiritueller Ebene geschieht, wenn man sich ein sattvisches Fernsehprogramm oder einen spirituell reinen Film ansieht. In diesem Fall handelte es sich um ein Video mit einem Vortrag von S.H. Bhaktaraj Maharaj, einem Heiligen höchsten Ranges.

Es folgt eine Zusammenfassung der Erkenntnisse:

  • Beim Ansehen eines Filmes mit einem Vortrag eines Heiligen bildet sich in den Zusehern ein Ring von Spiritueller Emotion (Bhāv)
  • Wenn ein Heiliger spricht, entstehen Ringe aus Glückseligkeit (Ānand), Göttlichem Bewusstsein (Chaitanya) und Göttlicher Energie (Shakti). Diese fließen zun den Zusehern.
  • Die distressende Energie in der Umgebung wird vernichtet.
  • Die Worte des Heiligen sind Absolute Wahrheit und dadurch taucht der Betrachter immer mehr in Spiritualität ein und kann Glückseligkeit und Göttliches Bewusstsein in sich selbst erfahren.
  • Personen, welche sich solche spirituellen Filme und Fernsehprogramme ansehen, gehen in sich (werden auf positive Weise introvertiert) und beginnen durch den Einfluss des Vortrages des Heiligen auf ihren Geist und Intellekt sich dementsprechend zu verhalten.

Aus dieser Untersuchung können wir erkennen, dass das Ansehen von sattvischen Programmen, wie der spiritueller Vortrag eines Heiligen, eine wohltuende spirituelle Wirkung auf uns hat. Leider werden solche Programme oder Filme im Fernsehen so gut wie nie gezeigt.

5. Die Spirituelle Wirkung von Filmen

Die oben angeführten Prinzipien gelten auch für Kino-Filme mit einigen wichtigen Ergänzungen:

  1. So wie uns der Aufenthalt mit spirituell aufgeschlossenen Menschen in einem Satsang unsere Positivität stärkt, so vermehrt der Aufenthalt in einer stark Raja– oder Tama-belasteten Umgebung – wie etwa in einem Kino – die Negativität in uns.
  2. Der abgedunkelte Raum im Kino oder zuhause verschärft die negative Beeinflussung durch den Film noch zusätzlich, genauso wie die Lautsärke und die grellen Lichter.
  3. Was die Filmgattung betrifft, gelten dieselben Regeln wie beim Fernsehen, aber die oben beschriebenen Eigenschaften von einem Kino verstärken das Tama und Raja des ohnehin schon tamasiken und rajasiken Inhaltes.

6. Schlusswort

Wir genießen Kino, Filme oder Fernsehen, um uns zu entspannen und um Abstand vom Alltag zu bekommen. Jedoch nur durch Spirituelle Praxis spüren wir die Wohltat der wahren Entspannung und der Glückseligkeit, die wir mit allen möglichen Mitteln zu finden suchen. Den Vortrag eines Heiligen anzusehen, bei einem Satsang zu sein, zu chanten, zu beten, Satseva und andere Aspekte der Spirituellen Praxis helfen uns, unsere Spiritualität weiter zu entwickeln.

Manchmal bleibt uns kaum eine Wahl, denn Fernsehen und Filme im Kino ansehen ist eine Art moderner Sozialisation (mit Leuten Kontakt aufzunehmen) und ein Anlass mit Freunden und Familie zusammenzukommen. Was können wir also machen, wenn wir keine Wahl haben, was, wann oder ob wir uns etwas ansehen? Die einfache Bemühung, zu chanten und zu beten bevor, während und nach solchen Aktivitäten wird uns helfen, weitgehend geschützt zu sein. Zum Beispiel können wir beten: „Lieber Gott, bitte schütze mich vor allen negativen und nachteiligen Auswirkungen beim Ansehen des Films / beim Fernsehen und hilf mir, beständig zu chanten. Bitte hülle mich in einen Schutzmantel mit der Kraft Deines Namens“.

Wir können schrittweise die Anzahl der Stunden, die wir beim Fernsehen und im Kino verbringen, reduzieren. Auch könnten wir überhaupt Programme, die Tama-belastet sind, meiden.

So wie wir unsere Spirituelle Praxis beständig steigern, nimmt auch die Sattva-Komponente in uns zu. Gleichfalls wird natürlich die Wahl unserer Unterhaltung sattvischer werden, da unsere Fähigkeit, spirituell förderliche Aktivitäten zu wählen und wert zu schätzen zunimmt und wir dadurch spirituell gefestigt bleiben.